Kep­ser ver­tei­digt ma­kel­lo­se Bi­lanz

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

(schm) Tisch­ten­nis-Lan­des­li­ga Her­ren: TTVg WRW Kle­ve II – TV Vo­er­de (Sams­tag, 18.30 Uhr). Nach zwei Auf­takt­nie­der­la­gen lan­de­te das WRW-Team um Pe­ter Hend­ricks drei Sie­ge in Fol­ge und rück­te auf den vier­ten Rang vor. Zwei wei­te­re Zäh­ler pei­len die Kle­ver im vier­ten Heim­spiel an. „Kön­nen wir an un­se­re Leis­tung beim 9:1 ge­gen Ree­sG­ro­in II an­knüp­fen, soll­ten bei­de Zäh­ler in Kle­ve blei­ben. Zu­mal wir mit un­se­rer Top-Be­set­zung spie­len.“Vor­tei­le soll­te der Gast­ge­ber ge­gen den Ta­bel­len­ach­ten (4:6-Zäh­ler) in den Dop­peln und im Spit­zen­paar­kreuz ha­ben. Ge­for­dert ist im mitt­le­ren Paar­kreuz auch der bis- lang in sie­ben Be­geg­nun­gen un­ge­schla­ge­ne Vin­cent Kep­ser. Ge­gen Jo­nas Fei­ge (5:2-Sie­ge) und Tho­mas Ha­sen­win­kel (4:1) wird sich die Kle­ver Nach­wuchs­hoff­nung mäch­tig ins Zeug le­gen müs­sen.

BV DJK Kel­len – SV Mil­lin­gen (Sams­tag, 14.30 Uhr). Ei­nen gu­ten Lauf hat in der neu­en Spiel­zeit bis­lang das Lan­des­li­ga-Team des BV DJK Kel­len. Vor der Heim­be­geg­nung ge­gen den SV Mil­lin­gen be­legt die Mann­schaft um Er­win Ver­ha­ßelt mit 8:2-Punk­ten den zwei­ten Ta­bel­len­rang in der Lan­des­li­ga. Dop­pelt punk­ten will das Sex­tett auch im drit­ten Heim­spiel. „Wir wol­len auf je­den Fall ge­win­nen. Ins­ge­samt soll- ten wir über­all ei­nen leich­ten Vor­teil ha­ben“, sagt Ver­ha­ßelt. „Da wir zu­hau­se an­tre­ten, se­he ich uns schon als Fa­vo­ri­ten. Es sei denn, wir hät­ten ne­ben Tho­mas Knick­rehm bis zum Wo­che­n­en­de noch wei­te­re Aus­fäl­le zu be­kla­gen.“

Ei­ne Vor­ent­schei­dung könn­te ge­gen den Ta­bel­len­zehn­ten be­reits in den Dop­peln fal­len. Wäh­rend die Bi­lanz des Gast­ge­bers vor dem ers­ten di­rek­ten Ver­gleich in die­ser Sai­son po­si­tiv aus­fällt, konn­te der SV Mil­lin­gen von 15 Be­geg­nun­gen le­dig­lich fünf zu sei­nen Guns­ten ent­schei­den. „Wenn wir nach den An­fangs­dop­peln vor­ne lie­gen, soll­te ei­nem Sieg nichts im We­ge ste­hen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.