Chris­ti­an Ul­men ver­sucht es mal als Ma­cho

Rheinische Post Goch - - KINO - VON BRIT­TA SCHMEIS

Un­ter­schied­li­che Kul­tu­ren auf­ein­an­der­pral­len zu las­sen, hat sich schon oft als Er­folgs­ga­rant für ei­ne Ko­mö­die er­wie­sen. „Ma­ria, ihm schmeckt’s nicht“oder „Al­manya – Will­kom­men in Deutsch­land“sind da­für Bei­spie­le. Wenn dann auch noch ein kä­si­ger, deut­scher Sof­tie auf ei­ne mo­der­ne, tür­ki­sche Schön­heit trifft, kann ei­gent­lich nichts mehr schief­ge­hen. Das hat Mo­ritz Ne­ten­ja­kob mit sei­nem Be­stel­ler „Ma­cho Man“be­wie­sen, aus dem er ein Dreh­buch de­stil­liert hat. Chris­tof Wahl hat es nun ver­filmt mit – wer könn­te bes­ser pas­sen – Chris­ti­an Ul­men in der Ti­tel­rol­le.

Im­mer­hin, selbst­kri­tisch ist er, die­ser leicht über­ge­wich­ti­ge Da­ni­el (Ul­men). „Auf ei­ner Ska­la von Schlumpf bis Bat­man bin ich ma­xi­mal bei Bas­tel­schlumpf“, ge­steht er sei­nem tür­ki­schen Sch­wa­ger in spe. Da gönnt man dem sym­pa­thi­schen Lo­ser doch ei­nen hei­ßen Flirt im Club­ur­laub in der Tür­kei. War­um sich aus­ge­rech­net die Ani­ma­teu­rin Ay­lin (Ay­lin Te­zel) für den Ty­pen mit Tre­cking-San­da­len und hoch­klapp­ba­rer Son­nen­bril­le in­ter­es­siert, mag zwar ver­wun­dern, scheint zu­gleich aber auch lo­gisch. Da­ni­el ist schließ­lich kein Auf­schnei­der, da­für wit­zig, kin­der­lieb – und wird zum Glücks­pilz. Denn Ay­lin lebt eben­so wie er in Köln und kehrt nach dem Som­mer­job da­hin zu­rück. Nun muss Da­ni­el nur noch in die tür­ki­sche Fa­mi­lie ein­ge­führt wer­den.

Das geht na­tür­lich schief: Da­ni­el hat ei­nen schlaf­fen Hän­de­druck, kei­ner­lei Ah­nung von tür­ki­schem Fuß­ball (sein Herz schlägt für den 1. FC Köln, was Lu­kas Po­dol­ski ei­nen Gast­auf­tritt ein­bringt) und nutzt auch schon mal die hei­li­ge Ta­ges­zei­tung „Hür­riy­et“als Gril­lan­zün­der.

Ul­men mimt die­sen Schlaf­fi mal wie­der mit Bra­vour, doch die Ge­schich­te strotzt vor Kli­schees. Das ist mit­un­ter ganz lus­tig, in der Fül­le und Platt­heit am En­de aber doch all­zu be­lang­los. „Ma­cho Man“, Deutsch­land 2015 – Re­gie und Ka­me­ra: Chris­tof Wahl. Buch: Mo­ritz Ne­ten­ja­kob. Mit Chris­ti­an Ul­men, Ay­lin Te­zel, Sa­mu­el Fin­zi, No­ra Tschirner, 98 Min.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.