Frank­furt stoppt Münch­ner Sie­ges­zug

Rheinische Post Goch - - SPORT -

FRANK­FURT/MAIN (dpa) Der FC Bay­ern München kann doch nicht al­les ge­win­nen. Nach zehn Sie­gen zum Li­ga­start muss­te der Re­kord­meis­ter aus­ge­rech­net bei der zu­letzt kri­seln­den Frank­fur­ter Ein­tracht die ers­ten Punk­te ab­ge­ben und kam über ein ent­täu­schen­des 0:0 nicht hin­aus. Da­mit ver­pass­te das Star­ensem­ble von der Isar auch die in­ter­na­tio­na­le Best­mar­ke von Tot­ten­ham Hot­spur. Die Spurs brach­ten es in der Sai­son 1960/61 als bis­lang ein­zi­ger Club aus ei­ner der eu­ro­päi­schen Top­li­gen auf elf Sie­ge zum Start. Die Bay­ern blei­ben bei zehn Er­fol­gen ste­hen.

Zu­dem miss­lang die Ge­ne­ral­pro­be für die an­ge­streb­te Cham­pi­ons­Le­ague-Re­van­che ge­gen den FC Ar­senal am kom­men­den Mitt­woch. Vor 51.500 Zu­schau­ern in der aus­ver­kauf­ten Com­merz­bank-Are­na war der sou­ve­rä­ne Ta­bel­len­füh­rer am Frei­tag­abend zwar wie er­war­tet drü­ckend über­le­gen, konn­te sich ge­gen die tap­fer ver­tei­di­gen­den Hes­sen aber nicht wie ge­wohnt in Sze­ne set­zen.

Guar­dio­la hat­te sein Team im Ver­gleich zur Po­kal-Ga­la beim VfL Wolfsburg am Di­ens­tag auf drei Po­si­tio­nen ver­än­dert. Für Da­vid Ala­ba, Thia­go und Tho­mas Müller stan­den Ra­fin­ha, Ar­turo Vi­dal und Ar­jen Rob­ben in der Start­for­ma­ti­on. Auch Frank­furts Trai­ner Ar­min Veh hat­te auf die Cup-Bla­ma­ge beim Dritt­li­gis­ten Erz­ge­bir­ge Aue mit drei Neue­run­gen re­agiert. Bas­ti­an Oc­zip­ka, Da­vid Abra­ham und Aleksan­dra Ig­n­jov­ski spiel­ten für Con­stant Djak­pa, Mar­co Russ und Ste­fan Reinartz. Von Be­ginn an ent­wi­ckel­te sich der zu er­war­ten­de Ein­bahn­stra­ßen­fuß­ball. Die Bay­ern dräng­ten die Gast­ge­ber so­fort in die ei­ge­ne Hälf­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.