Edi­tors In Dream

Rheinische Post Goch - - BLICKPUNKT KULTUR -

(sep) Die bri­ti­sche Band The Edi­tors gilt schon lan­ge als Thron­fol­ger von U2. Ihr Großa­re­nen­be­schal­lungs­sound weicht aber dies­mal herbst­li­che­ren Klän­gen. Die Band um Sän­ger Tom Smith legt mit „In Dream“ein elek­tro­ni­sches und düs­te­res Al­bum vor. Klang­lich er­in­nert hier man­ches an die 80er, an De­pe­che Mo­de, New Or­der, Nick Ca­ve. Die Songs steu­ern lang­sa­mer auf ih­ren Hö­he­punkt zu, die Gi­tar­ren tre­ten zu­rück, las­sen den Syn­thies den Vor­tritt. Jetzt schon mer­ken, lie­be Fans: Bei der nächs­ten Sta­di­on­tour un­be­dingt Ka­jal­stift ein­pa­cken. Klingt nach: In­ter­pol, I Li­ke Trains, U2, De­pe­che Mo­de, New Or­der

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.