Schi­cken Sie uns Ih­re Ge­schich­ten! Heu­te: Leo­pold

Rheinische Post Goch - - DIE TIERWELT -

Mein Leo­pold ist ein schwarz ge­lock­ter Co­cker Spa­ni­el. Fröh­lich schwan­zwe­delnd geht er durchs Le­ben. Nachts darf er in mei­nem Bett über­nach­ten, am Fu­ßen­de! So schla­fen wir auch ein. Wach wer­de ich im­mer mit dem Blick in sei­ne brau­nen Hun­de­au­gen. Die­se Be­geis­te­rung, wenn er sieht, dass ich die Au­gen öff­ne! Wie soll man da nicht gu­te Lau­ne be­kom­men. Er glaubt, min­des­tens ein Schä­fer­hund zu sein. Angst kennt er nicht, we­der vor gro­ßen Hun­den, noch vor Men­schen, die be­droh­lich wir­ken. Als mich kürz­lich bei un­se­rem Spa­zier­gang ein Jog­ger über­hol­te, er­schrak ich. Ich hat­te ihn nicht kom­men hö­ren. Der äl­te­re Herr be­rühr­te be­ru­hi­gend mei­ne Schul­ter. Für Leo­pold sah das an­ders aus. Wut­ent­brannt ging er auf den ar­men Mann los und ver­bell­te ihn und ich war ja so stolz auf mei­nen klei­nen Be­schüt­zer. Die Ge­schich­te schick­te uns Ilo­na Hen­ke aus Gre­ven­broich. Ha­ben auch Sie ei­ne in­ter­es­san­te Tier­ge­schich­te er­lebt? Dann schi­cken Sie sie uns per E-Mail – mit Ih­rem Na­men, Wohn­ort und Te­le­fon­num­mer. Text­län­ge: so um 300 Wör­ter. Un­be­dingt soll­ten Sie auch ein Foto im jpg-For­mat (nicht grö­ßer als ein MB) bei­fü­gen. Die schöns­ten Ge­schich­ten ver­öf­fent­li­chen wir – vor­be­halt­lich Kür­zun­gen und an­de­rer Än­de­run­gen – auf die­ser Sei­te. Sen­den Sie Ih­re Ge­schich­te un­ter dem Stich­wort „Ein­fach tie­risch“an: re­dak­ti­on@rhein­land-pres­se.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.