Ich be­ein­druckt“

Rheinische Post Goch - - POLITIK - BIRGIT MARSCHALL STELL­TE DIE FRA­GEN.

als gro­ßen Staats­mann und vä­ter­li­chen Freund.

LIND­NER Die deut­sche Ein­heit und die eu­ro­päi­sche In­te­gra­ti­on sind oh­ne Hans-Dietrich Gen­schers Le­bens­leis­tung nicht vor­stell­bar. Er hat ge­gen al­le Wi­der­stän­de und Zwei­fel im­mer an bei­den fest­ge­hal­ten. Der Gen­sche­ris­mus war ein­mal ein Schmäh­wort, heute ist an­er­kannt: Die deut­sche Ein­heit ging nur in der Ver­stän­di­gung mit Russ­land, den Ver­ei­nig­ten Staa­ten und den eu­ro­päi­schen Nach­barn. Gen­scher hat uns ge­lehrt, dass Di­plo­ma­tie nie­mals er­setzt wer­den kann durch Kon­fron­ta­ti­on. Was ha­ben Sie persönlich von ihm ler­nen kön­nen? LIND­NER Sei­ne Hei­ter­keit und Zu­ver­sicht ha­ben mich be­ein­druckt. Vor gut drei Jah­ren ha­ben wir vie­le Wo­che­n­en­den ver­bracht, als wir un­ser ge­mein­sa­mes Buch vor­be­rei­tet ha­ben. Vie­le An­ek­do­ten sind mir in Er­in­ne­rung. Die Leh­re sei­nes Le­bens ist, dass gro­ße Zie­le nicht zu­erst mit Här­te und Un­nach­gie­big­keit, son­dern mit Ver­stän­di­gung und Aus­gleich er­reich­bar sind.

2015

2015

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.