ÖL­IN­DUS­TRIE

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

MOS­KAU (RP) Russ­land hat im März so viel Öl ge­för­dert wie seit fast 30 Jah­ren nicht mehr. Kurz vor ei­nem Tref­fen von Öl­pro­du­zen­ten über das Ein­frie­ren der För­der­men­gen schraub­te das Land sei­ne Pro­duk­ti­on auf durch­schnitt­lich 10,91 Mil­lio­nen Bar­rel (ein Fass sind 159 Li­ter) pro Tag hoch. Die am Sams­tag vom Ener­gie­mi­nis­te­ri­um ver­öf­fent­lich­ten Da­ten schü­ren Ex­per­ten zu­fol­ge je­doch Zwei­fel, ob Russ­land sein Ver­spre­chen, die För­de­rung auf dem Ni­veau vom Ja­nu­ar ein­zu­frie­ren, auch hal­ten kann. Da­mit könn­te ein neu­er Preis­rutsch be­gin­nen, nach­dem sich die No­tie­run­gen wie­der et­was er­hol­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.