Hö.-Nie. II ver­liert Punk­te und Spie­ler­trai­ner Bei­ne

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

(je­je) Fuß­ball-Landesliga: SC Uni­on Nettetal – SV Hön­ne­pel-Nie­der­mörm­ter II 2:1 (1:1). Die schlech­ten Nach­rich­ten rei­ßen für die „Jung­bul­len“des SV Hö./Nie. der­zeit nicht ab: Bei Uni­on Nettetal muss­te die U23 nicht nur ei­ne knappe 1:2Nie­der­la­ge hin­neh­men, son­dern auch die nächs­te Ver­let­zung: Spie­ler­trai­ner Da­ni­el Bei­ne wech­sel­te sich in der Halb­zeit­pau­se auf­grund ei­ner Bän­der­ver­let­zung aus und droht nun eben­falls das La­za­rett zu ver­grö­ßern.

Da­bei fing es auf dem Kun­st­ra­sen in Nettetal gut an für die Gäs­te: Has­san Ham­zaog­lu mar­kier­te das 1:0 mit ei­nem He­ber nach Zu­spiel von Bei­ne in der 16. Spiel­mi­nu­te. Spie­le­risch über­le­gen wirk­te der Ta­bel­len­fünf­te Nettetal über wei­te Stre­cken nicht, ob­wohl die Haus­her­ren sich im ers­ten Durch­gang eben­falls gu­te Chan­cen er­spiel­ten. So tauch­te der Ex-Kle­ver To­bi­as Gorgs in der 35. Mi­nu­te nach ei­nem Steil­pass aus der Hin­ter­mann­schaft vor dem Tor der Gäs­te auf, un­ter­lag je­doch im Du­ell mit Tor­wart Philipp Jutt­ner. Ge­schla­gen ge­ben muss­te sich der SV-Kee­per je­doch in der 42. Mi­nu­te, als Ble­rim Rrus­te­mi mit ei­nem Schuss von der Straf­raum­gren­ze aus den Aus­gleich er­ziel­te.

In der Halb­zeit­pau­se mach­ten sich dann die we­ni­gen Aus­wech­sel­spie­ler der Gäs­te wahr: Ben und Kurt Etuk, bei­de noch grip­pe­be­dingt ge­schwächt, und And­re Egink, Te­am­ma­na­ger und neu­er sport­li- cher Lei­ter des SV Hö./Nie., der sei­ne Fuß­ball­schu­he auf­grund der aku­ten Per­so­nal­not eben­falls mal wie­der schnü­ren durf­te – be­zie­hungs­wei­se muss­te. Ben Etuk kam zum Wi­der­an­pfiff für den ver­letz­ten Bei­ne, und wie­der­um lie­fer­ten die „Jung­bul­len“dem Fa­vo­ri­ten Nettetal ei­ne of­fe­ne Par­tie. Zwar hat­ten die Haus­her­ren die ers­te Vier­tel­stun­de der zwei­ten Hälf­te gut im Griff und er­ziel­ten die 2:1-Füh­rung durch Gorgs (50.), der den Ball nach ei­ner Ecke aus dem Straf­raum­ge­sche­hen her­aus ein­schoss. Doch ab der 60. Mi­nu­te brach­ten sich die Gäs­te mit ei­ni­gen gu­ten Of­fen­siv­ak­tio­nen zu­rück in die Par­tie. Nach 66 Mi­nu­ten ver­fehl­te Re­ne Groes das Gäs­te­tor mit ei­nem Schuss vom Straf­rau­meck knapp, drei Mi­nu­ten spä­ter wehr­te Uni­on-Kee­per Til­lFa­bi­an Koh­nen so­wohl ei­nen knall­har­ten Schuss von So­res Sa­ka als auch den Nach­schuss von Ham­zaog­lu ab. Kurz dar­auf schei­ter­te auch Den­nis Seng­busch an Koh­nen.

Nach­dem die Haus­her­ren we­gen Gelb-Rot (76.) in Un­ter­zahl ge­ra­ten wa­ren, blie­ben die Schwarz-Gel­ben am Drü­cker und hät­ten sich den Aus­gleich durch wei­te­re gu­te Ak­tio­nen – un­ter an­de­rem ei­nen wuch­ti­gen Lat­ten­tref­fer von Ben Etuk (80.) – durch­aus ver­dient ge­habt. SV Hö./Nie. II: Jutt­ner – Mil­lar, Grüt­ter, Amoa­ko, Wil­de – Ham­zaog­lu, Groes, San­kow­ski, Seng­busch, Sa­ka (79. K. Etuk) – Bei­ne (46. B. Etuk)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.