SVB und Erf­gen auf Tuch­füh­lung

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON PE­TER NIENHUYS

Fuß­ball-Kreis­li­ga B 1: Die der­zei­ti­gen Topteams ge­wan­nen ih­re Spie­le.

Nach dem Rück­zug des SV Griet­hau­sen kon­zen­triert sich das größ­te In­ter­es­se der An­hän­ger des B-Li­gaFuß­balls auf den Meis­ter­schafts­kampf. Um den ers­ten Platz strei­ten sich SV Bedburg-Hau und Rhein­wacht Erf­gen, auf ei­nen Aus­rut­scher der bei­den Topteams hofft der Dritt­plat­zier­te TuS Kranenburg.

SGE Bedburg-Hau II – SV Bed­bur­gHau 1:4 (0:1). Die SGE ver­liert das Der­by ge­gen die SV Bedburg-Hau mit 1:4. „Ich kann mei­ner Mann­schaft kei­nen Vor­wurf ma­chen“, so SGE-Trai­ner Swen Groß­käm­per. „Wir ha­ben gut ge­kämpft. Nach dem Aus­gleich kön­nen wir in Füh­rung ge­hen, lei­der war die SV Bedburg-Hau vor dem Tor ein­fach kalt­schnäu­zi­ger als wir. Ins­ge­samt ist das Er­geb­nis vi­el­leicht ein biss­chen zu hoch aus­ge­fal­len.“SVB-Übungs­lei­ter Lars van Rens freu­te sich nach drei Un­ent­schie­den in Se­rie über ein Er­folgs­er­leb­nis: „Wir woll­ten un­be­dingt ge­win­nen. Nach dem 1:1 ha­ben wir Moral be­wie­sen und letzt­end­lich ver­dient ge­won­nen.“Den­nis Schou­ten und Cars­ten Lan­gen­berg tra­fen je ein­mal, Sa­scha Tin­ne­feld zwei­mal. „Sa­scha Tin­ne­feld ist nicht nur we­gen sei­ner To­re, son­dern auch we­gen sei­ner Art und Wei­se sehr wich­tig für un­ser Team. Er hat die Mann­schaft mit­ge­ris­sen“, freu­te sich van Rens über den star­ken Auf­tritt sei­nes Schütz­lin­ges.

SG Kee­ken/Schanz – SV Rhein­wacht Erf­gen 1:3 (1:2). Die Rhein­wacht bleibt wei­ter­hin ers­ter Ver­fol­ger der SV Bedburg-Hau. Nach­dem die Er­geb­nis­se des SV Griet­hau­sen aus der Ta­bel­le her­aus­ge­rech­net wur­den, hat die Trup­pe von Nor­man Lou­see wie­der die Po­si­ti­on des Jä­gers in­ne. Im Du­ell mit der SG aus Kee­ken, Schen­ken­schanz und Düf­fel­ward lie­ßen die Gäs­te nichts an­bren­nen. Drei Tref­fer von Lars Lou­see be­deu­te­ten ei­nen un­ge­fähr­de­ten 3:1-Er­folg. Chris­toph Maa­ßen hat­te die SG zu­nächst in Front ge­bracht (6.).

TuS Kranenburg – SG Kes­sel/Ho.Ha. II 4:1 (1:1). „Das war ein sehr fai­res Spiel. Wir ha­ben schö­ne To­re ge­macht und wa­ren über­le­gen. Vi­el­leicht hät­ten wir so­gar noch ein paar To­re mehr er­zie­len kön­nen. Mit dem 4:1 sind wir na­tür­lich zu­frie­den“, re­sü­miert TuS-Trai­ner Va­so­vic. Nach der Gäs­te-Füh­rung durch Tho­mas Boeck­holt (13.) sorg­te Jens Eckermann kurz vor der Halb­zeit­pau­se für den Aus­gleich. Auch der Tref­fer zum 2:1 ging auf das Kon­to von Eckermann, der nach ei­ner schö­nen Kom­bi­na­ti­on über meh­re- re Sta­tio­nen nur noch ein­schie­ben muss­te. Die üb­ri­gen Tref­fer er­ziel­ten Ma­ik van Te­ef­fe­len und Da­ni­el Wil­lem­sen. Ein­zi­ger Weh­muts­trop­fen der Kra­nen­bur­ger war die Ver­let­zung von Tor­jä­ger Tom Fles­kes.

SV Rin­dern II – Ale­man­nia Pfalz­dorf II 1:2 (0:1). Die Ale­man­nia nimmt den Rü­cken­wind aus der letz­ten Wo­che mit in die Par­tie ge­gen den SV Rin­dern. Tim van Baal (24.) und Lars Vi­ell (80.) tref­fen für die Elf von Trai­ner And­re Seif­fert und si­chern die­ser so drei Punk­te ge­gen die Ze­bras. Auf Sei­ten der Haus­her­ren trug sich Vik­tor Mast in die Tor­schüt­zen­lis­te ein (77.).

VfR War­bey­en – DJK Rhen­ania Kle­ve 2:1 (1:0). Die frü­he Füh­rung der Haus­her­ren, Ni­ko Pa­chu­kar traf be­reits nach fünf Zei­ge­rum­dre­hun­gen, glich Tim Kauf­mann in der 70. Mi­nu­te aus. Auch wenn die Kle­ver die letz­ten 15 Mi­nu­ten in Über­zahl agier­ten, war es der VfR War­bey­en, der sich durch ei­nen Tref­fer von Da­ni­el Leh­nert die drei Punk­te si­cher­te.

SSV Reichs­wal­de – SV Schott­hei­de-Fras­selt 3:1 (2:1). Ein Drei­er­pack von SSV-Ak­teur Da­vid Schö­ning be­schert den Gast­ge­bern ei­nen 3:1-Er­folg ge­gen den SV Schott­hei­de-Fras­selt. Den­nis Kal­kes mar­kier­te den zwi­schen­zeit­li­chen Aus­gleich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.