ZAHN­ER­SATZ

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

HAMM (epd) Das Ober­lan­des­ge­richt Hamm hat ei­ne Scha­den­er­satz­kla­ge we­gen mög­li­cher ge­sund­heit­li­cher Fol­gen durch Amal­gam ab­ge­wie­sen. Die Ver­wen­dung von Amal­gam bei Zahn­fül­lun­gen sei grund­sätz­lich un­be­denk­lich, heißt es in dem Ur­teil (Az.: 26 U 16/15). Laut dem Gut­ach­ten ei­nes me­di­zi­ni­schen Sach­ver­stän­di­gen wer­de die Ober­flä­che der Amal­ga­me beim Kon­takt mit Spei­chel mit ei­nem Nie­der­schlag über­zo­gen, der wei­te­re elek­tro­che­mi­sche Re­ak­tio­nen ver­hin­de­re, hieß es. Ei­ne Frau hat­te ih­ren Zahn­arzt we­gen ei­ner Amal­gam-All­er­gie auf 12.000 Eu­ro Scha­den­er­satz ver­klagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.