Kind schwebt nach Fens­ter­sturz in Le­bens­ge­fahr

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

HA­GEN (dpa) Zwei Ta­ge nach dem Sturz aus dem drit­ten Stock ei­nes Ha­ge­ner Wohn­hau­ses schwebt ein ein­ein­halb­jäh­ri­ges Kind in Le­bens­ge­fahr. Das Mäd­chen liegt im künst­li­chen Ko­ma, wie ein Po­li­zei­spre­cher mit­teil­te. Die Er­mitt­ler ge­hen bis­lang da­von aus, dass die Mut­ter schlief, als das Kind auf die Fens­ter­bank klet­ter­te. Her­bei­ge­ru­fe­ne Ret­tungs­kräf­te konn­ten nicht mehr ver­hin­dern, dass das Mäd­chen in die Tie­fe stürz­te. Ge­gen die Mut­ter wird un­ter an­de­rem er­mit­telt we­gen des Ver­dachts, ih­re Auf­sichts­pflicht ver­letzt zu ha­ben. Das Un­glück hat­te sich am Di­ens­tag er­eig­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.