Po­li­zei in­for­miert Se­nio­ren über Ein­bruchs­schutz

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

KREIS KLE­VE (RP) An­ge­sichts stei­gen­der Ein­bruchs­zah­len lädt der BRH (Bund der Ru­he­stands­be­am­ten, Rent­ner und Hin­ter­blie­be­nen) am Mitt­woch, 13. April, 15 Uhr, zu sei­ner mo­nat­li­chen Ver­an­stal­tung im SOS, Kal­ka­rer Stra­ße 10, ein. Dort in­for­miert die Po­li­zei die Se­nio­ren über mög­li­che si­che­rungs­tech­ni­sche Ein­rich­tun­gen so­wie das rich­ti­ge Ver­hal­ten zur Ver­mei­dung von Ein­brü­chen. Be­steht dar­über hin­aus wei­te­rer Be­ra­tungs­be­darf, wer­den die Fach­kräf­te der Po­li­zei auch un­mit­tel­bar vor Ort in der ei­ge­nen Woh­nung, dem ei­ge­nen Haus in­di­vi­du­el­le Lö­sun­gen neu­tral und kos­ten­frei ent­wi­ckeln. Au­ßer­dem gibt es für je­den ei­ne aus­führ­li­che Bro­schü­re. Üb­ri­gens er­hal­ten neu­er­dings nicht nur Haus­be­sit­zer und Woh­nungs­ei­gen­tü­mer, son­dern auch Mie­ter Kos­ten­zu­schüs­se der Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) bis zu 3000 Eu­ro. Zu die­ser In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung sind auch al­le in­ter­es­sier­ten Nicht­mit­glie­der ein­ge­la­den. Und da­mit auch das leib­li­che Wohl nicht zu kurz kommt, kann man sich bei Kaf­fee und Ku­chen stär­ken. In­for­ma­tio­nen, auch zur Ar­beit des BRH, gibt es bei der Vor­sit­zen­den, Ga­bi Pa­ersch, Te­le­fon 02801 706844, oder im Lan­des­bü­ro des BRH, Te­le­fon 02573 9791450.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.