B 1-Li­ga: Erf­gen und Bed­burg-Hau im Gleich­schritt

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON STE­FAN BEI­SEL

Bis auf das Du­ell in Kellen wer­den al­le Be­geg­nun­gen am Sonn­tag um 15 Uhr aus­ge­tra­gen.

BV DJK Kellen II – VfR War­bey­en (Sams­tag, 16 Uhr). Nach ei­nem spiel­frei­en Wo­che­n­en­de er­war­ten die Kel­le­ner den VfR War­bey­en. Die Schütz­lin­ge von Trai­ner Jan Skot­ni­cki möch­ten im Der­by an die star­ken Er­geb­nis­se der Vor­wo­chen an­knüp­fen. Nach ei­ner de­sas­trö­sen Hin­run­de sind die Ki­cker vom Kel­le­ner Ball­spiel­ver­ein DJK in der Rück­run­de bis­her un­ge­schla­gen. Geht es nach War­bey­en, so wür­de die Se­rie der Haus­her­ren an die­sem Spiel­tag rei­ßen. An­pfiff an der van-den- Bergh-Stra­ße in Kellen ist be­reits am Sams­tag um 16 Uhr.

SV Rhein­wacht Erf­gen – SV Rin­dern II. Die Rhein­wacht ist wei­ter­hin dar­auf aus, die SV Bed­burg-Hau vom Thron zu stür­zen. Ge­gen den SV Rin­dern soll da­her ein Sieg ein­ge­fah­ren wer­den. „Rin­dern ist ei­ne un­an­ge­neh­me Mann­schaft“, sagt Erf­gens Übungs­lei­ter Nor­man Lou­see. „Si­cher­lich wird das ei­ne schwe­re Auf­ga­be, den­noch möch­ten wir uns die drei Punk­te si­chern.“

SG Kes­sel/Ho.-Ha. II – SG Kee­ken/ Schanz. Im Du­ell der Spiel­ge­mein­schaf­ten er­war­tet die Mann­schaft aus Kes­sel und Hom­mer­sum/Has­sum die Trup­pe aus Kee­ken, Schen­ken­schanz und Düf­fel­ward. Die Haus­her­ren ran­gie­ren ak­tu­ell auf Ta­bel­len­platz zwölf, die Gäs­te grü­ßen vom ach­ten Platz. Das Hin­spiel ent­schied Kee­ken für sich, am Sonn­tag soll der Er­folg wie­der­holt wer­den.

SV Bed­burg-Hau – SSV Reichs­wal­de. Der SSV Reichs­wal­de gas­tiert bei der SV Bed­burg-Hau. „Bed­bur­gHau hat ei­ne star­ke Mann­schaft und ist der kla­re Fa­vo­rit“, stellt SSVOb­mann Jörg Ram­bach klar. „Al­ler­dings ist un­ser Team ak­tu­ell in ei­ner gu­ten Ver­fas­sung. Wir freu­en uns auf das Spiel und möch­ten das best­mög­li­che Er­geb­nis er­rei­chen. Ein Punkt­ge­winn wä­re gut. Soll­te mehr mög­lich sein, neh­men wir das na­tür­lich auch ger­ne mehr mit.“

Ale­man­nia Pfalz­dof II – SGE Bed­burg-Hau II. Trotz ei­ner 1:4-Nie­der­la­ge im Der­by mit der SV Bed­bur­gHau zeig­te sich SGE-Trai­ner Swen Groß­käm­per nach dem Spiel zu­frie­den. Ein­zi­ger Kri­tik­punkt der letz­ten Wo­che war die Chan­cen­aus­wer­tung sei­ner Elf. Nun geht’s zur Zweit­ver­tre­tung der Ale­man­nia Pfalz­dorf. Hier möch­te die SGE nun auch vor dem Tor über­zeu­gen und den Platz als Sie­ger ver­las­sen.

DJK Rhen­ania Kle­ve – TuS Kra­nen­burg. Im La­ger der DJK gibt es ak­tu­ell we­nig An­lass zu Ju­bel­stür­men. Die Schütz­lin­ge von Trai­ner In­go Pauls war­ten wei­ter­hin auf die ers­ten Punk­ten im neu­en Jahr. Auch am Sonn­tag bleibt den Kle­vern nur die Rol­le des Au­ßen­sei­ters. Die Gäs­te aus Kra­nen­burg kom­men als Ta­bel­len­drit­ter an den Stil­len Win­kel und ge­hen von da­her als kla­rer Fa­vort in die Par­tie.

SV Schott­hei­de-Fras­selt – SV Sieg­fried Materborn. Jo Voß und der SV Schott­hei­de-Fras­selt er­war­ten Sieg­fried Materborn. Die Gast­ge­ber sind nach zwei Nie­der­la­gen in Se­rie dar­auf aus, zu­rück in die Er­folgs­spur zu fin­den. Ma­ter­borns schei­den­der Trai­ner Ott­mar Döl­le­kes kün­dig­te un­längst an, die rest­li­chen Spie­le mög­lichst al­le ge­win­nen zu wol­len. Auch ge­gen Schott­hei­de-Fras­selt möch­ten ihm sei­ne Ki­cker die­sen Wunsch ger­ne er­fül­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.