WRW-Ober­li­ga­team hofft auf Klas­sen­er­halt

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON LI­ZA-MA­RIE SIEG­MUND

Da­men-Tisch­ten­nis: WRW-Re­gio­nal­li­ga-Quar­tett mach­te beim 8:0-Heim­sieg kur­zen Pro­zess.

Mit zwei Sie­gen be­en­de­ten die Re­gio­nal­li­ga­damen und die Ober­li­ga­damen von WRW Kle­ve ih­re Meis­ter­schafts­spie­le. Wäh­rend die Re­ser­ve sich ei­nen 8:0-Er­folg ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten des NSC Wat­zen­born-St­ein­burg er­spiel­te, er­ran­gen die Ober­li­ga­damen ei­nen 8:2Sieg beim TTV En­se und mel­de­ten sich da­mit im Kampf um den Klas­sen­er­halt zu­rück.

Da­men-Re­gio­nal­li­ga: WRW Kle­ve II – NSC Wat­zen­born-St­ein­burg 8:0. Wei­ter­hin in der Rück­run­de un­ge­schla­gen blei­ben die Re­gio­nal­li­ga­damen von WRW Kle­ve II nach ih­rem 8:0-Sieg ge­gen den NSC. Wie er­war­tet ka­men die Gäs­te oh­ne ih­re Num­mer zwei in die Schwa­nen­stadt. Jas­min Mül­ler hat in der ge­sam­ten Rück­run­de erst ei­ne Par­tie für ih­ren Ver­ein be­strit­ten. So hat­ten Il­di­ko Ima­mu­ra, Ve­re­na Bau­er, Ma­ria Bel­ter­mann und Pia Do­ri­ßen ei­ne ein­fa­che Auf­ga­be vor der Brust, die sie oh­ne Ge­gen­punkt lös­ten.

„Das war die er­war­tet nied­rigs­te Hür­de der Rück­run­de“, fass­te Ma­ria Bel­ter­mann zu­sam­men und blick­te schon auf das nächs­te Spiel, das zu­gleich das letz­te der Sai­son sein wird. Ge­gen den SC Blau-Weiß Ott­mars­bo­cholt wol­len die WRW-Da­men die Nie­der­la­ge aus der Hin­run­de kor­ri­gie­ren. „Wir ha­ben nun das Ziel, in der ge­sam­ten Rück­run­de oh­ne Nie­der­la­ge zu blei­ben. Es wä­re oh­ne­hin schön, die Sai­son mit ei­nem po­si­ti­ven Er­geb­nis ab­zu­schlie­ßen. Das wol­len wir in Ott­mars­bo- cholt schaf­fen.“Der ers­te Ver­gleich en­de­te noch mit 5:8. Ge­gen den SC muss die Vier am 23. April aus­wärts an die Ti­sche.

Da­men-Ober­li­ga: TTV En­se – WRW Kle­ve III 2:8. Der Gast­ge­ber aus En­se schlug oh­ne Num­mer zwei und drei auf, was die Kle­ve­rin­nen für sich nutz­ten. Da­bei en­de­ten die Dop­pel noch un­ent­schie­den. Mai­ke Aatz und Pe­tra Je­nisch sorg­ten für den Er­folg über Ni­co­le Fi­scher und Ju­lia Han­ke, wäh­rend Li­sa Mich­a­jl­o­va und Ma­ri­on Kluß­mann ei­ne Nie­der­la­ge ge­gen Lin­da Kirsch und Bar­ba­ra Stel­te kas­sier­ten. Mit be­son­ders star­ker Leis­tung prä­sen­tier­te sich das obe­re Paar­kreuz der Kle­ver mit Mich­a­jl­o­va und Aatz. Bei­de ran­gen Stel­te nie­der, und oben­drein er­gat­ter­te sich Aatz auch ei­nen Er­folg über TTV-Spit­ze Fi­scher. Ein­zig Mich­a­jl­o­va muss­te Fi­scher zum Sieg gra­tu­lie­ren. An den hin­te­ren Po­si­tio­nen hiel­ten sich Je­nisch und Kluß­mann un­be­scha­det. Sie hiel­ten Kirsch und Han­ke in Schach und tru­gen mit je­weils zwei Er­fol­gen zum Sieg bei. In den letz­ten bei­den Sai­son­spie­len gibt es nun ein ech­tes Fi­na­le für die Kle­ve­rin­nen, die noch ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten ESV Bonn und TuS Hil­trup auf­schla­gen.

„Das Spiel ge­gen Bonn ist für uns schon das End­spiel um den Klas­sen­er­halt, weil wir uns ge­gen Hil­trup schon als Au­ßen­sei­ter se­hen müs­sen“, sag­te Kle­ves Mann­schafts­füh­re­rin Pe­tra Je­nisch. „Aber es ist su­per, dass wir nun wie­der die Chan­ce ha­ben, den Ver­bleib in der Li­ga zu rea­li­sie­ren.“

RP-FO­TO: GOTT­FRIED EVERS

Mai­ke Aatz aus dem Ober­li­ga­team der Kle­ver Ober­städ­ter prä­sen­tier­te sich in En­se in tol­ler Form.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.