Haft­plät­ze feh­len doch

Rheinische Post Goch - - STIMME DES WESTENS - VON DET­LEV HÜWEL

Nun al­so doch. Noch vor zwei Mo­na­ten hat­te das NRW-Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um die Schlie­ßung der Ge­fäng­nis­se in Kre­feld und Mön­chen­glad­bach nach­drück­lich ver­tei­digt. Die Zahl der Haft­plät­ze sei aus­rei­chend, zu­mal die Ver­ur­tei­lun­gen zu Frei­heits­stra­fen rück­läu­fig sei­en, hat­te es ge­hei­ßen. Jetzt plötz­lich der Sin­nes­wan­del: Die bei­den JVA sol­len re­ak­ti­viert wer­den.

Die­ses Hin und Her ist kein Ruh­mes­blatt für Jus­tiz­mi­nis­ter Tho­mas Kut­scha­ty (SPD). Es war zu er­war­ten, dass im Zu­ge der in­ten­si­vier­ten Fahn­dung nach is­la­mis­ti­schen Ter­ro­ris­ten, ex­tre­mis­ti­schen Grup­pen, Se­xu­al­straf­tä­tern und Ein­bre­chern die Zahl der Häft­lin­ge deut­lich an­stei­gen wür­de.

Die JVA sind aber schon jetzt zu mehr als 90 Pro­zent be­legt. Wenn dort ein Zel­len­trakt re­no­viert wird und die Häft­lin­ge zu­sam­men­rü­cken müs­sen, be­deu­tet dies für das Si­cher­heits­per­so­nal, das es mit teil­wei­se ag­gres­si­ven Ge­fan­ge­nen zu tun hat, ei­ne zu­sätz­li­che Be­las­tung, da noch mehr Kon­flik­te un­ter den Häft­lin­gen dro­hen als oh­ne­hin schon. Kut­scha­ty, so scheint es, hat ge­ra­de noch die Kur­ve ge­kriegt. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.