Thoenes und Schul­te-Gel­der­mann stel­len Sie­ger

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON STE­PHAN DERKS

In der Reit­hal­le Thoenes an der Dorf­stra­ße in Kep­peln ging das Fi­na­le des NRW-Frei­spring­wett­be­werbs über die Büh­ne.

Tobias Thoenes und Gerd Schul­te Gel­der­mann blick­ten zu­frie­den in die Run­de, lie­ßen den Bei­fall noch ein­mal auf sich wir­ken, ge­nos­sen schlicht­weg den Er­folg, den sie beim 3. NRW-Frei­spring­wett­be­werb in der Reit­hal­le Thoenes an der Kep­pel­ner Dorf­stra­ße er­zielt hat­ten. An­er­ken­nend klopf­ten die Züch­ter bei­den auf die Schul­ter. Denn mit Der­rick hat­te der Kra­nen­bur­ger Gerd Schul­te-Gel­der­mann den Sie­ger bei den drei­jäh­ri­gen Spring­pfer­den aus der Zucht von Le­vi­ni­us We­ber ge­stellt, je­nem Sohn von Di­ar Noir aus ei­ner Co­ri­an­doMut­ter, mit dem er ei­ne Ge­samt­no­te von 17.40 er­ziel­te. Die­se hat­te das Rich­ter-Duo Gerd Kö­ne­mann und Sa­scha Hahn für das ge­zeig­te Ver­mö­gen, die Ma­nier und den Ge­samt­ein­druck ge­fällt. Beur­tei­lungs­kri­te­ri­en wa­ren über­dies der Ga­lopp, Rhyth­mus, die Ba­lan­ce, das en­er­gi­sche Ab­fu­ßen und die Leich­tig­keit, mit dem der Drei­jäh­ri­ge sprang und die ge­for­der­te Hals- und Rü­cken­deh­nung (Bas­cu­le) beim Über­win­den der Hin­der­nis­se zeig­te. Den kri­ti­schen Bli­cken der Rich­ter ent­ging auch nicht die Bein­tech­nik und die Leis­tungs­be­reit­schaft be­zie­hungs­wei­se die An­pas­sungs­fä­hig­keit, mit der die Fi­na­lis­ten die Hin­der­nis­se nah­men.

Das galt auch bei A-Pau­la, Sie­ge­rin bei den vier­jäh­ri­gen Spring­pfer­den, die von Tobias Thoenes von Ar­peg­gio aus ei­ner Zeus-Mut­ter ge­zo­gen wur­de und die sich auch in sei- nem Be­sitz be­fin­det. Mit ei­ner Ge­samt­no­te von 17.20 ge­wann der Stu­te die Sie­ger­schär­pe. Mit der höchs­ten Ge­samt­no­te (18.80) wur­de das drei­jäh­ri­ge Spring­po­ny Rob Boy van het Kla­vert JE, je­nem Hengst von Paul SG (SG steht für Schul­te-Gel­der­mann) aus ei­ner Mi­ra­cu­lix-Mut­ter, der auf der Hün­xe­ner Hengst­sta­ti­on von Tobias Schult zu Hau­se ist. Bei den vier­jäh­ri­gen Spring­po­nys war es zu­dem der Vo­er­der Gerd Neukä­ter, der mit Coo­kie (FS Cham­pi­on de Lu­xe/Men­tos) aus der Zucht des Asper­de­ner Karl Müs­kens (Ge­samt­no­te 16.80) den Sie­ger stell­te.

Zu­frie­den zeig­te sich auch Haupt­or­ga­ni­sa­tor Jörg Zahn, der sich nicht nur bei den Teil­neh­mern und den Be­su­chern be­dank­te, son­dern auch bei den Spon­so­ren, oh­ne die die Durch­füh­rung ei­ner sol­chen Ver­an­stal­tung kaum mög­lich wä­re. Was die Kep­pel­ner Ver­an­stal­tung an­be­lang­te, so bot die­se den Züch­tern und Be­sit­zern von Pfer­den und Po­nys ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit, den Nach­wuchs für den Par­cours schon im ju­gend­li­chen Al­ter zu sich­ten und die­sen in der Öf­fent­lich­keit zu prä­sen­tie­ren.

Die Sie­ger des Fi­na­les in Kep­peln er­hiel­ten je­weils ei­nen Deck­gut­schein der Wee­zer Hengst­sta­ti­on Wil­bers für den Hengst von FS Cham­pi­on de Lu­xe (Po­nys) und Cas­si­la­no’s Stern (Pfer­de), wo­bei die Teil­neh­mer aus Zül­pich, Lind­lar, Wermelskirchen und den Krei­sen We­sel und Kle­ve nach Kep­peln an­ge­reist wa­ren. Er­geb­nis­se Drei­jäh­ri­ge Spring­po­nys: 1. Tobias Schult (Rob Boy van het Kla­vert JE) 18.80, 2. Geh­re (Car­do­nay) 17.00, 3. Paul-Jo­sef Ger­hards (For Christ­mas) 16.00 und Ha­gen Schul­te-Gel­der­mann (Mi­ra­ti­noSGN) 16.00. Vier­jäh­ri­ge Spring­po­nys: 1. Gerd Neukä­ter (Coo­kie) 16.80, 2. Sach­ser (See my Mo­bi­li­ty) 16.60, 3. Gerd Schul­te-Gel­der­mann (Pao­la SG) 16.40. Drei­jäh­ri­ge Spring­pfer­de: 1. Gerd Schul­te-Gel­der­mann (Der­rick) 17.40, 2. Qa­tar Equis­tri­an Fe­de­ra­ti­on (Na­va­ron­ne) 17.20, 3. To­bi­asThoenes (In­tro HK) 17.00 und An­to­ni­us Vor­mann (Le­niks) 17.00. Vier­jäh­ri­ge Spring­pfer­de: 1. Tobias Thoenes (A-Pau­la) 17.20, 2. Ni­na und Na­ta­lie Ja­cky (Ca­gne sur mer Z) 17.00, 3. Joa­chim Hu­fen­stuhl(N.N.) 16.80 und 3. Ju­li­us Ruy­ter (N.N. Qui­peg­gio) 16.80.

FO­TO: PRI­VAT

Ca­ri­na-Ma­de­lei­ne Jan­ßen mit A-Pau­la, der Sie­ger­stu­te bei den vier­jäh­ri­gen Spring­pfer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.