Vier Mo­na­te Far­be aus dem Kü­bel

Rheinische Post Goch - - WISSEN/SERIE -

Nicht nur Bal­kon­be­sit­zer lie­ben Pflan­zen in Kü­beln und Töp­fen, auch in Gär­ten las­sen sich mit ih­nen Ak­zen­te set­zen. Und wenn sie ge­ra­de nicht ih­re bes­te Zeit ha­ben, ver­schwin­den sie schnell im Hin­ter­grund, sagt der eng­li­sche Gar­ten­ex­per­te Nick Bai­ley. Für ei­ne mo­na­te­lan­ge Blü­ten­pracht emp­fiehlt Bai­ley ein Sta­peln von Früh­lings­blü­hern: Als un­ters­te Schicht gibt er die Zwie­beln von lang­stie­li­gen Tul­pen hin­ein, sie soll­ten 20 Zen­ti­me­ter un­ter der Topf­kan­te lie­gen. Dann fol­gen mitt­le­re Nar­zis­sen und nor­ma­le Tul­pen. Die Kro­kus­se sind die Ers­ten, die im Früh­ling ih­re Köp­fe raus­stre­cken, und des­halb die Letz­ten im Topf: Sie lie­gen et­wa fünf Zen­ti­me­ter un­ter der Kan­te. Für das Sub­strat mischt man torf­hal­ti­ge Mehr­zwe­ckund Kom­post­er­de zu glei­chen Tei­len und gibt Lang­zeit­dün­ger hin­zu. Laut Nick Bai­ley soll die­se Zu­sam­men­stel­lung für et­wa vier Mo­na­te Blü­ten­pracht sor­gen. Und die Zwie­beln trei­ben meh­re­re Jah­re hin­ter­ein­an­der aus. mso

In Eta­gen ge­pflanzt, gibt es ga­ran­tiert viel Far­be im nächs­ten Früh­ling.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.