Die Kom­mis­sa­rin singt

Rheinische Post Goch - - FERNSEHEN AM SONNTAG - VON MARTINA STÖCKER

Ma­ria Si­mon zeigt ihr mu­si­ka­li­sches Ta­lent. Der „Po­li­zei­ruf “aus Frank­furt an der Oder ist so­li­de.

FRANK­FURT/ODER Als sie ih­re klei­ne Toch­ter Al­ma ins Bett bringt, greift Kom­mis­sa­rin Ol­ga Len­ski zur Gi­tar­re und singt „Die al­ten Ge­schich­ten“an. Das Lied stammt von der Band „Ret Ma­rut“, in der Schau­spie­le­rin Ma­ria Si­mon mit ih­rem Mann Bernd Micha­el La­de Mu­sik macht. Mit dem kur­zen Auf­tritt nimmt Si­mon ali­as Len­ski ei­ne al­te „Tat­ort“Tra­di­ti­on auf: Die „Swin­ging Cops“Stoever und Brock­m­öl­ler (Man­fred Krug und Charles Brau­er) aus Ham­burg ha­ben auch ger­ne ge­sun­gen, sind aber schon vor 15 Jah­ren in den Ru­he­stand ge­gan­gen.

Die sin­gen­de Kom­mis­sa­rin ist auch der Hö­he­punkt des zwei­ten deutsch-pol­ni­schen „Po­li­zei­ruf 110“. Zu Be­ginn der Fol­ge „Der Preis der Frei­heit“ver­un­glückt ei­ne pol­ni­sche Po­li­zis­tin, als sie mit ih­rem Di­enst­wa­gen ei­nen ver­meint­li­chen Au­to­schie­ber ver­folgt. Ihr Part­ner, der deut­sche Po­li­zist Udo Leh­de (Oli­ver Brö­cker), war al­ler­dings zum Un­fall­zeit­punkt nicht bei ihr. Die Kom­mis­sa­re Len­ski und Adam Rac­zek (Lu­cas Gre­go­ro­wicz) fin­den schnell her­aus, dass ihr Kol­le­ge in dem Fall ei­ne selt­sa­me Rol­le spielt.

Der Kri­mi lie­fert so­li­de Span­nung, aber im­mer noch muss er viel zu viel leis­ten, weil er mit Pro­ble­men über­frach­tet ist: Es geht um ei­ne al­lein­er­zie­hen­de Kom­mis­sa­rin, ein bi­na­tio­na­les Team mit zwei Men­ta­li­tä­ten, ei­ne Bür­ger­wehr, kurz wird die NS-Zeit ge­streift, und die To­te ist die Toch­ter des Po­li­zei­chefs, des­sen Trau­er Raum braucht. Dann gibt es ei­ne ukrai­ni­sche Au­to­schie­ber­ban­de, ei­ne ver­schlos­se­ne Fi­scher-Fa­mi­lie an der Oder – in 90 Mi­nu­ten kommt ir­gend­wie al­les ein we­nig zu kurz, und man möch­te den Dreh­buch­au­to­ren sa­gen: Macht euch das Le­ben doch nicht so schwer! Zu­dem gibt es noch das Sprach­pro­blem: Len­ski spricht für ih­re Auf­ga­be ei­gent­lich zu schlecht Pol­nisch, da­für aber im spä­te­ren Ver­lauf des Films flie­ßend Rus­sisch. Rac­zek hin­ge­gen be­herrscht bei­de Spra­chen per­fekt. In ei­ner Sze­ne sitzt er mit sei­nem pol­ni­schen Chef auf ei­ner Bank im Kom­mis­sa­ri­at und re­det Deutsch mit ihm. Zum Glück ist den Au­to­ren auf­ge­fal­len, wie selt­sam das wirkt, und die bei­den Fi­gu­ren ma­chen dann ei­nen mü­den Witz dar­über. „Po­li­zei­ruf 110 – Der Preis der Frei­heit“, Das Ers­te, So., 20.15 Uhr

FOTO: RBB/CHRISTOPH ASS­MANN

Deutsch-pol­ni­sches Team: Ol­ga Len­ski (Ma­ria Si­mon) und Adam Rac­zek (Lu­cas Gre­go­ro­wicz) er­mit­teln in ih­rem zwei­ten Fall. Sie sind ei­ner Ban­de von Au­to­schie­bern auf der Spur.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.