1860 legt Ein­spruch ge­gen MSV-Spiel ein

Rheinische Post Goch - - SPORT -

MÜNCHEN (sid) Fuß­ball-Zweit­li­gist 1860 München hat we­gen ei­nes „Phan­tom­to­res“Ein­spruch ge­gen die Wer­tung des Spiels beim MSV Duis­burg (1:2) ein­ge­legt. Der Ein­spruch wird laut DFB mit ei­nem mög­li­chen Re­gel­ver­stoß des Schieds­rich­ter-Ge­spanns um Thor­ben Sie­wer be­grün­det. Das Tor zum zwi­schen­zeit­li­chen 1:1 des MSV durch Tho­mas Br­ö­ker (73.) sei zu Un­recht an­er­kannt wor­den. „Die Fern­seh­bil­der zei­gen zu 99,9 Pro­zent, dass der Ball nicht hin­ter der Li­nie war“, sag­te 1860-Sport­di­rek­tor Oli­ver Kreu­zer. Das DFB-Sport­ge­richt wer­de nun ei­ne Stel­lung­nah­me des MSV ab­war­ten und dann über den Fort­gang ent­schei­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.