Köl­ner Mu­se­um hängt Bil­der auf kind­ge­rech­te Hö­he

Rheinische Post Goch - - KULTUR -

KÖLN (dpa) Das Köl­ner Wall­raf-Rich­artz-Mu­se­um hat in ei­nem Saal al­le Bil­der auf ei­ne kind­ge­rech­te Hö­he ge­hängt. Sie sind jetzt 20 Zen­ti­me­ter tie­fer als in den an­de­ren Räu­men, was für min­des­tens ein Jahr so blei­ben soll. Die aus­ge­stell­ten Ba­rock­ge­mäl­de sind zwar 300 bis 400 Jah­re alt, zei­gen aber Mo­ti­ve, die für Kin­der in­ter­es­sant sein könn­ten, et­wa kämp­fen­de Lö­wen, Ba­den­de, Schlitt­schuh­läu­fer und ein altes Schloss. Zwi­schen den Ge­mäl­den hän­gen Bil­der, die von Köl­ner Kin­dern ge­malt wor­den sind. Das Mu­se­um nennt sei­ne Prä­sen­ta­ti­on, die von heu­te an zu be­sich­ti­gen ist, „Re­pu­blik der Kin­der“, weil die Ba­rock­ge­mäl­de in der nie­der­län­di­schen Re­pu­blik ent­stan­den. Die­ses Land war im 17. Jahr­hun­dert als kin­der­freund­lich be­kannt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.