Mar­kus Lü­pertz’ To­ten­tanz gibt es jetzt als Buch

Rheinische Post Goch - - KULTUR -

MÖN­CHEN­GLAD­BACH (RP) Der Ma­ler, Gra­fi­ker und Bild­hau­er Mar­kus Lü­pertz fei­ert heu­te in Berlin sei­nen 75. Ge­burts­tag. Weil der frü­he­re Rek­tor der Düs­sel­dor­fer Kunst­aka­de­mie sei­ne Kin­der- und Ju­gend­jah­re in Rhe­ydt ver­bracht hat, pflegt Lü­pertz nach wie vor en­ge Kon­tak­te zum Glad­ba­cher Pfar­rer Klaus Hurtz. 2002 prä­sen­tier­te Lü­pertz in der Stadt sei­ner Kind­heit das 33 Me­ter lan­ge Bild­werk „To­ten­tanz“, das er 2006 dem kunst­sin­ni­gen Pfar­rer und sei­ner Rhe­ydter Kir­chen­ge­mein­de schenk­te. Der Bil­der­zy­klus schmückt die Rhe­ydter Kir­che St. Fran­zis­kus. Jetzt re­van­chiert sich Pfar­rer Hurtz. Zum 75. Ge­burts­tag von Lü­pertz hat Hurtz ei­ne opu­len­te Fest­schrift her­aus­ge­ge­ben, in der ne­ben an­de­ren Per­sön­lich­kei­ten auch Alt-Bun­des­kanz­ler Ger­hard Schrö­der und Aka­de­mie­pro­fes­sor Karl Ot­to Götz über ih­re Be­geg­nun­gen mit Lü­pertz be­rich­ten. Das Buch „Tanz mit der Unend­lich­keit“ist reich be­bil­dert und zeigt auf dem Co­ver den Tanz des Künst­lers mit der Fi­gur des To­des.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.