Kreis­li­ga B 2: Mar­tin Dicks lässt Kes­sel wei­ter hof­fen

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

Con­cor­dia II ent­zau­bert Vik­to­ria II im Go­cher Der­by in letz­ter Se­kun­de. Grieth und Kel­len mit Aus­wärts­nie­der­la­gen.

(nie­pe) Uni­on Ker­ven­heim – SG Kes­sel/Ho.-Ha. 1:2 (0:0). Die Spiel­ge­mein­schaft bleibt in Schlagdis­tanz zum Ta­bel­len­füh­rer aus Au­welHolt. Die Hür­de Ker­ven­heim wur­de ge­nom­men, ob­wohl die SG in Hälf­te eins kei­nen Zu­griff aufs Spiel be­kam. In der Halb­zeit­pau­se wur­den ei­ni­ge Din­ge an­ge­spro­chen, die dann zum Er­folg führ­ten. Mit ei­nem Schuss in den Win­kel stell­te Mar­tin Dicks (48.) die Wei­chen auf Sieg. Nach ei­ner Ecke war es er­neut Dicks (52.), der den Ball über die Li­nie drück­te. Alex­an­der Hors­ten (53.) ver­wan­del­te ei­nen Foul­elf­me­ter zum End­stand.“Wir ha­ben uns das Le­ben selbst schwer ge­macht. Das war ein ver­dien­ter Sieg, der auch hät­te hö­her aus­fal­len kön­nen“, sag­te SG-Coach Ra­pha­el Erps hoch­er­freut.

SV Is­sum II – DJK Lab­beck-Uedemerbruch 3:3 (3:2). Der fast fest­ste­hen­de Ab­stei­ger Is­sum hol­te ge­gen die fa­vo­ri­sier­te DJK ei­nen un­er­war­te­ten Punkt. Mar­kus Pee­ters sorg­te mit sei­nem Dop­pel­pack für die SVIFüh­rung. Tho­mas Thei­ßen und Se­bas­ti­an Quin­ders gli­chen für die DJK aus, doch Be­ne­dikt Hö­fert netz­te zum Pau­sen­stand ein. Nach dem Sei­ten­wech­sel spiel­te nur noch die DJK, und er­neut Thei­ßen ge­lang der hoch­ver­dien­te Aus­gleich.

SuS Kalkar – SV Herongen II 6:1 (2:0). Kei­ne Zwei­fel am ver­dien­ten Sieg lie­ßen die Ni­co­lai­städ­ter auf­kom­men. Im ers­ten Durch­gang ließ es Nils Voet­mann dop­pelt im geg­ne­ri­schen Kas­ten klin­geln. Im zwei­ten Durch­gang er­höh­ten Christian Bol­werk so­wie Paul Schoemaker (2), ehe Andre­as Fleuth den Eh­ren­tref- fer er­ziel­te. SVH-Ak­teur Phi­lip Dris­sen stell­te mit sei­nem Ei­gen­tor das En­d­er­geb­nis her.

Con­cor­dia Goch II – Vik­to­ria Goch II 3:2 (1:2). „Wir ha­ben in letz­ter Se­kun­de durch ei­nen di­rek­ten Frei­stoß ver­lo­ren. Ein Re­mis wä­re ge­recht ge­we­sen, ob­wohl die Con­cor­den den Sieg mehr woll­ten. So ei­ne Der­by-Nie­der­la­ge tut dop­pelt weh“, mein­te Vik­to­ri­as Trai­ner Björn Brei­ten­feld. Ste­fan Lom­men brach­te die Haus­her­ren in Front, was Tho­mas Lan­gen­berg mit der Vik­to­ria-Pau­sen­füh­rung be­ant­wor­te­te. Da­ni­el Speng­ler und er­neut Lom­men sorg­ten mit ih­ren To­ren für grün-wei­ßen Freu­den­tau­mel.

SV Asper­den – SC Au­wel-Holt 1:4 (0:2). Zwei un­nö­ti­ge Ge­gen­to­re von To­bi­as Ratt­mann und Ni­k­las Reich­hold be­scher­ten dem SVA den Pau- sen­rück­stand. Nach Wie­der­an­pfiff ver­gab Phil Bie­ne­mann drei hoch­ka­rä­ti­ge Tor­chan­cen und der SVA hat­te noch Pech mit ei­nem Pfos­ten­tref­fer. Da­nach er­höh­ten Ste­fan Lin­ßen so­wie Jür­gen Ver­haagh für den Spit­zen­rei­ter, ehe An­dré Si­mons das Eh­ren­tor mar­kier­te. „Ich kann der Mann­schaft kei­nen Vor­wurf ma­chen, denn wir hat­ten nur zwölf Leu­te zur Ver­fü­gung“, er­klär­te SVATrai­ner Pe­ter Feh­lemann.

TSV Weeze II – SV Grieth 2:0 (0:0). Das Du­ell der Ta­bel­len­nach­barn ent­schie­den die Wee­zer Re­ser­vis­ten für sich. Die Grie­ther fan­den ins­ge­samt nicht so recht in die Par­tie. Die ers­te Halb­zeit ver­lief noch in et­wa aus­ge­gli­chen, doch nach dem Wech­sel hat­ten die Gast­ge­ber mehr vom Spiel, und Tho­mas Lee­nen ge­lang der Füh­rungs­tref­fer. Nach der- gelb-ro­ten Kar­te ge­gen Grieths Da­ni­el Land­man, war es er­neut Lee­nen, der den Sieg fest­zurr­te. „Auf Grund der zwei­ten Hälf­te ha­ben wir zu Recht ver­lo­ren. Wir hat­ten nur ei­nen Lat­ten­tref­fer zu ver­zeich­nen“, er­klär­te SVG-Coach Uwe Land­man.

Ger­ma­nia Wemb – BV DK Kel­len 3:2 (3:1). „Ers­te Hälf­te ha­ben wir ver­schla­fen, wir wa­ren deut­lich un­ter­le­gen. In der zwei­ten Hälf­te wa­ren wir bes­ser“, sag­te BV-Coach Jens van den Boom. Ra­doslaw Gro­si­ak so­wie Ka­mil Bielak (2) sorg­ten früh­zei­tig für das 3:0. Marc Brö­cheler ver­kürz­te noch vor dem Sei­ten­wech­sel. Da­nach dräng­ten die Ver­ei­nig­ten auf den Aus­gleich, aber Ni­co Aria­ans er­ziel­te nur den An­schluss­tref­fer. Zu mehr reich­te es nicht. „Ein Re­mis wä­re ge­recht ge­we­sen“, so van den Boom wei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.