Kal­ter April – Glatt­ei­s­un­fäl­le auf der Ree­ser Rhein­brü­cke

Rheinische Post Goch - - BLICKPUNKT KLEVE -

Laut dem (Hob­by)-Me­teo­ro­lo­ge Hu­bert Rey­ers aus Kel­len ist der Mo­nat April „un­ge­wöhn­lich“kalt.

KALKAR/REES (di­do) Zu zwei Glatt­ei­s­un­fäl­len ist es ges­tern ge­gen 5 Uhr auf der Rhein­brü­cke Rees ge­kom­men. Kei­ne Person er­litt bei den Un­fäl­len Ver­let­zun­gen. Ei­nes der Fahr­zeu­ge war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te ab­ge­schleppt wer­den. Da es in der Brü­cken­mit­te sehr glatt war, sperr­ten Feu­er­wehr und Po­li­zei die Brü­cke bis zum Ein­tref­fen von Streu­fahr­zeu­gen. Die Sper­rung wur­de ge­gen 6.40 Uhr auf­ge­ho­ben, nach­dem die Fahr­bahn ge­streut wor­den war.

Der Land­wirt und (Hob­by)-Me­teo­ro­lo­ge Hu­bert Rey­ers aus Kle­veKel­len wun­dert sich in An­be­tracht der ak­tu­el­len Wet­ter­la­ge nicht über das Ve­rei­sen der Fahr­bahn auf der Ree­ser Rhein­brü­cke. Der­zeit lä­gen die Ta­ges­durch­schnitts­tem­pe­ra­tu­ren le­dig­lich bei et­wa vier bis fünf Grad. We­gen man­geln­der Son­nen­ein­strah­lung hei­ze sich vor al­lem auf Brü­cken die Fahr­bahn kaum auf. Da in der Nacht die Tem­pe­ra­tu- ren nur knapp über dem Ge­frier­punkt lie­gen wür­den, rei­che es schon, wenn die Be­wöl­kung am Him­mel kurz auf­rei­ße, um die Tem­pe­ra­tur un­ter die Null-Grad-Cel­si­us-Mar­ke sin­ken zu las­sen. Brü­cken sei­en da be­son­ders ge­fähr­det – auch we­gen der hö­he­ren Luft­feuch­tig­keit in der Nä­he des Flus­ses. Nach den Er­fah­run­gen von Hu­bert Rey­ers sind die ak­tu­el­len Tem­pe­ra­tu­ren für den Mo­nat April un­ge­wöhn­lich nied­rig. Der Kel­le­ner sagt: „So et­was ha­be ich sel­ten er­lebt.“

RP-ARCHIVFOTO: EVE

Hu­bert Rey­ers be­ob­ach­tet seit Jah­ren das Wet­ter­ge­sche­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.