Zwei Deut­sche durch Land­mi­ne in Myan­mar ver­letzt

Rheinische Post Goch - - PANORAMA -

RAN­GUN (ap) Zwei deut­sche Tou­ris­ten und ihr Rei­se­füh­rer sind in Myan­mar durch ei­ne Land­mi­ne ver­letzt wor­den. Die bei­den 24-Jäh­ri­gen – ein Mann und ei­ne Frau – wür­den in ei­nem Kran­ken­haus we­gen Schnitt­wun­den be­han­delt, be­rich­te­te ein Ret­tungs­sa­ni­tä­ter. Wie Staats­me­di­en be­rich­te­ten, wa­ren die drei in der Nähe des Or­tes Kyauk­me im Staat Shan auf ei­ner Wan­de­rung. Da­bei hät­ten sie die Mi­ne los­ge­tre­ten. In der Grenz­re­gi­on kämp­fen Mi­li­zen seit Jahr­zehn­ten ge­gen die Re­gie­rung. Seit En­de ver­gan­ge­nen Jah­res ist die Ge­walt dort wie­der auf­ge­flammt. Von 1999 bis 2014 wur­den in Myan­mar mehr als 3700 Men­schen durch Mi­nen ver­letzt oder ge­tö­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.