Frust­be­wäl­ti­gung bei Spurt in den Mai

Rheinische Post Goch - - SPORT -

BÜTT­GEN (RP) Rad­sport­ler Lu­cas Liß will sich den Frust aus den Bei­nen fah­ren. Im Vor­jahr als Welt­meis­ter im Scratch und Eu­ro­pa­meis­ter im Om­ni­um klar auf Olym­pia­kurs, hat der 24 Jah­re al­te Berg­ka­me­ner durch ei­ne Achil­les­seh­nen­rei­zung, die er sich im Bun­des­wehr­dienst beim Mar­schie­ren zu­zog, das Ti­cket nach Rio ver­passt. Statt­des­sen geht er mit dem ös­ter­rei­chi­schen Ex-Eu­ro­pa­meis­ter im Zwei­er-Mann­schafts­fah­ren Andre­as Mül­ler als Fa­vo­rit beim „Spurt in den Mai“an den Start. Ins­ge­samt neun Zwei­er­Teams er­mit­teln heu­te ab 19.30 Uhr im Sport­fo­rum Kaarst-Bütt­gen nach Sechs­ta­ge-Art den Sie­ger des seit 1980 aus­ge­tra­ge­nen Bahn­ren­nens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.