Vor­bild Bun­des­bank

Rheinische Post Goch - - STIMME DES WESTENS - VON GE­ORG WIN­TERS

Na­tür­lich kann man sa­gen, dass die Bun­des­bank nur ein Räd­chen im gro­ßen Ge­trie­be der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) und ih­re Be­deu­tung ge­gen­über den Zei­ten der D-Mark ra­di­kal ge­schrumpft sei. Die Geld­po­li­tik wird bei der EZB ge­macht, und da hat Deutsch­land nicht mehr Ge­wicht als je­des an­de­re Eu­ro-Mit­glieds­land.

Aber dar­auf darf man die Bun­des­bank nicht re­du­zie­ren. An ih­rem 60. Ge­burts­tag soll­te man sie auch ein­mal lo­ben – für ih­re vor­bild­li­che Rol­le als be­stän­di­ger War­ner vor den Fol­gen ei­ner zu lo­cke­ren Geld­po­li­tik. Als un­ent­behr­li­chen Ge­gen­pol zu je­nen Ver­tre­tern eu­ro­päi­scher No­ten­ban­ken, in de­ren Hei­mat­län­dern nied­ri­ge Zin­sen und An­lei­hen­käu­fe herz­lich will­kom­men sind, weil sich mit ih­rer Hil­fe wich­ti­ge Re­for­men hin­aus­schie­ben las­sen.

In der Wort­wahl zu­rück­hal­tend, aber in der Sa­che un­miss­ver­ständ­lich hat Bun­des­bank-Prä­si­dent Jens Weid­mann die deut­sche Hal­tung im­mer wie­der ver­deut­licht. Ei­ne klu­ge Stra­te­gie auch mit Blick auf 2019, wenn die Nach­fol­ge Ma­rio Drag­his an der EZBSpit­ze ge­klärt wird. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.