Räu­ber ver­letzt Frau auf Fried­hof mit Pfef­fer­spray

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜS­SEL­DORF (sg) Ein mit ei­ner Sturm­hau­be mas­kier­ter Mann hat ges­tern Mor­gen auf dem Fried­hof im links­rhei­ni­schen Stadt­teil He­erdt ei­ne 62-Jäh­ri­ge mit Pfef­fer­spray ver­letzt. Die Frau hat­te um 7.45 Uhr das Gr­ab ih­res Va­ters ge­pflegt, als sich der Räu­ber ihr von hin­ten nä­her­te, sie mit dem Reiz­gas au­ßer Ge­fecht setz­te und ihr die Geld­bör­se ent­riss. Der Mann konn­te da­mit ent­kom­men und blieb, ob­wohl die vom Op­fer so­fort alar­mier­te Po­li­zei sehr schnell ein­ge­trof­fen war, ver­schwun­den. Auch ei­ne Such­ak­ti­on vom Hub­schrau­ber aus brach­te kei­nen Er­folg. Die 62-Jäh­ri­ge er­litt leich­te Au­gen­ver­let­zun­gen durch das Pfef­fer­spray. Raub­über­fäl­le sind – ins­be­son­de­re auf Se­nio­rin­nen – kei­ne Sel­ten­heit auf Fried­hö­fen, der Ein­satz von Pfef­fer­spray al­ler­dings zeu­ge von au­ßer­ge­wöhn­li­cher Skru­pel­lo­sig­keit, so ein Po­li­zei­spre­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.