In Goch gibt es sechs Ein­kom­mens­mil­lio­nä­re

Rheinische Post Goch - - GRENZLAND POST -

Lan­des­amt IT.NRW teilt mit, dass die Zahl der Groß­ver­die­ner im Kreis Kle­ve von 44 auf 51 ge­stie­gen ist.

GOCH (zel) Im Sü­den des Krei­ses Kle­ve lebt es sich of­fen­bar für Ein­kom­mens­mil­lio­nä­re be­son­ders gut. Denn in Is­sum und Strae­len gibt es pro 10.000 Ein­woh­ner die meis­ten Mil­lio­nä­re im Kreis Kle­ve. In Is­sum weist das Lan­des­amt IT.NRW (Sta­tis­ti­sches Lan­des­amt) vier Ein­kom­mens­mil­lio­nä­re aus, was ei­nem Durch­schnitts­wert von 3,4 ent­spricht. Da­mit liegt Is­sum im lan­des­wei­ten Ver­gleich auf Rang 75. In Strae­len gab es 2013, dem für die Sta­tis­tik maß­ge­ben­den Jahr, fünf Ein­kom­mens­mil­lio­nä­re, was ei­nem Durch­schnitts­wert von 3,2 ent­spricht. Die Stadt liegt da­mit auf Rang 83. Laut der Sta­tis­tik hat es 2010 in Strae­len noch gar kei­nen Ein­kom­mens­mil­lio­när ge­ge­ben.

Ein­kom­mens­mil­lio­när ist je­mand, der im Jahr ein zu ver­steu­ern­des Ein­kom­men von ei­ner Mil­li­on Eu­ro oder mehr er­zielt.

Die meis­ten Ein­kom­mens­mil­lio­nä­re im Kreis Kle­ve gibt es mit acht Groß­ver­die­nern in Kle­ve und in Gel­dern. Auf 10.000 Ein­woh­ner be­zo­gen ent­spricht das für Kle­ve ei­nem Wert von 1,7. Das be­deu­tet Rang 191 in NRW. Laut Sta­tis­tik gab es in Kle­ve im Jahr 2013 ei­nen Mil­lio­när we­ni­ger als 2010. In Goch ist da­ge­gen in die­sem Zei­t­raum ein Groß­ver­die­ner da­zu­ge­kom­men. 2010 gab es fünf, drei Jah­re spä­ter dann sechs.

Bed­burg-Hau, Em­me­rich, Ue­dem und Wee­ze ha­ben in der Lis­te ei­ne Son­der­stel­lung. Für die­se Kom­mu­nen weist die Sta­tis­tik gar kei­ne Zah­len auf, statt des­sen gibt es den Hin­weis „Wert ist ge­heim zu hal­ten“. Den Hin­ter­grund er­läu­tert ein Spre­cher der Lan­des­be­hör­de. Das lie­ge am Da­ten­schutz­ge­setz. „Wenn es in ei­ner Kom­mu­nen nur ei­nen oder zwei Mil­lio­nä­re gibt, dür­fen die ge­nau­en Zah­len nicht be­kannt ge­ge­ben wer­den“, so der Spre­cher. Kon­kret be­deu­tet das, dass in die­sen Kom­mu­nen min­des­tens je ein Mil­lio­när le­ben muss.

31 Kom­mu­nen in NRW hat­ten 2013 gar kei­ne Ein­kom­mens­mil­lio­nä­re. Da­zu ge­hö­ren un­ter an­de­rem Rees und Kra­nen­burg.

Im ge­sam­ten Kreis ist die Zahl der Groß­ver­die­ner al­ler­dings ge­stie­gen: Von 44 im Jahr 2010 auf 51 im Jahr 2013.

AR­CHIV­FO­TO: IMAGO

Auch in Goch ist die Zahl der Groß­ver­die­ner ge­stie­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.