Per Mus­kel­kraft mit der Schwe­be­fäh­re über die Wup­per

Rheinische Post Goch - - RHEINISCHE LANDPARTIE -

Schloss Burg Som­mer­zeit (März bis Ok­to­ber) Mo 13-18 Uhr, Di-So 10-18 Uhr; Win­ter­zeit (No­vem­ber bis Fe­bru­ar) Mo ge­schlos­sen, Di-Fr 10-16 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr. Ein­tritts­prei­se: Er­wach­se­ne 5 Eu­ro, Kin­der und Schü­ler (3 bis 18 Jah­re) 2,50 Eu­ro, Fa­mi­li­en (2 Er­wach­se­ne mit bis zu drei Kin­dern) 14 Eu­ro. Bei Ver­an­stal­tun­gen gel­ten be­son­de­re Prei­se Ver­an­stal­tun­gen: 5. und 6. Au­gust so­wie 12. und 13. Au­gust Rit­ter­spie­le (ab 10 Uhr; Auf­füh­rungs­zei­ten: Sams­tag: 12 und 15 Uhr, Sonn­tag: 11, 14 und 16 Uhr). 26. und 27. Au­gust Me­die­val Fan­ta­sy Con­ven­ti­on (Event mit Darstel­lern aus „Ga­me of Thro­nes“, „Herr der Rin­ge“, „Har­ry Pot­ter“). Aus­künf­te Schloss Burg an der Wup­per, Schloss­platz 2, 42659 So­lin­gen, Tel.: 0212 2422626, www.schloss­burg.de An­rei­se Schloss Burg liegt im Her­zen des Ber­gi­schen Lan­des – ide­al für ei­nen Ta­ges­aus­flug. Es be­steht ein un­mit­tel­ba­rer An­schluss an die Au­to­bahn 1 (Wer­mels­kir­chen). Wer mit dem Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem die Park­plät­ze von Schloss Burg an­steu­ert, soll­te Wer­mels­kir­che­ner Stra­ße 2 und 42659 So­lin­gen ein­ge­ben. Ein gro­ßer Park­platz be­fin­det sich di­rekt am Schloss in Ober­burg. Wer in Un­ter­burg parkt, kann mit der Seil­bahn zum Schloss kom­men. Sie gilt als At­trak­ti­on vor al­lem für die klei­ne­ren Be­su­cher. Be­ach­tet wer­den muss: Die Esch­bach­stra­ße in Un­ter­burg ist we­gen Bau­ar­bei­ten bis En­de 2017 zeit­wei­se ge­sperrt. Dann ist die Zu­fahrt aus So­lin­gen nach Schloss Burg nur über Rem­scheid mög­lich (www.so­lin­gen.de). Schloss Burg ist an­sons­ten mit der Bus­li­nie 683 bis Burg Brü­cke zu er­rei­chen. Die Frei­zeit­li­nie 687 pen­delt am Wo­che­n­en­de von 12 bis 19 Uhr stünd­lich vom Müngs­te­ner Brü­cken­park nach Schloss Burg. Un­ter der Wo­che stel­len die Li­ni­en 266 von der Hal­te­stel­le Bur­ger Bahn­hof so­wie die Li­nie 689 von der Hal­te­stel­le Burg Brü­cke die Ver­bin­dung von Un­ter­burg nach Ober­burg her. Für die Ein­kehr Die Gas­tro­no­mie rund um Schloss Burg ist viel­fäl­tig. Waf­feln, Ber­gi­sche Kaf­fee­ta­fel, Bre­zel – al­les, was das Herz be­gehrt, wird an­ge­bo­ten: Sei es in der Ber­gi­schen Zwie­back-Ma­nu­fak­tur, dem Ca­fé Rit­ter­sturz, Ca­fé Voigt, dem Waf­fel­haus, dem Ho­tel La­ber, der Tor­schän­ke, der Wein­bar, dem Re­stau­rant Zur schö­nen Aus­sicht oder in der na­he ge­le­ge­nen Kar­tof­fel­kis­te in Höh­rath, www.kar­tof­fel­kis­te.de. Ei­nen Ab­ste­cher wert Ei­ne Fahrt mit der Wup­per­ta­ler Schwe­be­bahn – mit dem Bus 683 di­rekt von Un­ter­burg nach Wup­per­tal-Voh­win­kel zu er­rei­chen – oder zu den Ber­gi­schen Mu­se­ums­bah­nen in Wup­per­tal-Kohl­furth sind loh­nen­de Zie­le, die mit ei­nem Aus­flug nach Schloss Burg ver­bun­den wer­den kön­nen.

Wup­per­tal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.