753.000 NRW-Bür­ger von Rund­funk­bei­trag be­freit

Rheinische Post Goch - - MEDIEN -

DÜS­SEL­DORF (dpa) Die Zahl der Bür­ger, die in Nord­rhein-West­fa­len vom Rund­funk­bei­trag be­freit sind, ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren stark an­ge­stie­gen. 2016 wa­ren rund 753.000 Per­so­nen be­freit – das sind fast 20 Pro­zent oder 117.455 mehr als noch 2014. Dies geht aus ei­ner ges­tern ver­öf­fent­lich­ten Antwort der Lan­des­re­gie­rung auf ei­ne An­fra­ge aus der AfD-Land­tags­frak­ti­on her­vor. Da­bei war die Zahl der re­gis­trier­ten über 8,4 Mil­lio­nen pri­va­ten Bei­trags­kon­ten so­gar um mehr als 49.000 nied­ri­ger als noch 2014. Im Grund­satz gilt: Pro Woh­nung muss ein Bei­trag ge­zahlt wer­den. Der­zeit liegt der Bei­trag, der auf die öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­der und die Lan­des­me­di­en­an­stal­ten ver­teilt wird, bei 17,50 Eu­ro. Auf An­trag kann ei­ne Be­frei­ung oder Er­mä­ßi­gung aus so­zia­len oder ge­sund­heit­li­chen Grün­den er­teilt wer­den. Die Zahl der Er­mä­ßi­gun­gen sank von 2014 bis 2016 um rund 11.000 auf knapp 119.000.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.