HSBC-Trink­aus-Ge­winn klet­tert auf 153 Mil­lio­nen Eu­ro

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

Das Düs­sel­dor­fer Geld­haus ge­winnt nach ei­ge­nen An­ga­ben Markt­an­tei­le und will wei­ter or­ga­nisch wach­sen.

DÜS­SEL­DORF (RP/rtr) Das zur Groß­bank HSBC ge­hö­ren­de Bank­haus HSBC Trink­aus hat nach ei­nem Ge­winn­sprung im Halb­jahr sei­ne Jah­res­pro­gno­se in die Hö­he ge­schraubt. HSBC Trink­aus er­war­te nun ei­nen An­stieg des Vor­steu­er­er­geb­nis­ses „im obe­ren ein­stel­li­gen Be­reich“, teil­te die Bank ges­tern mit.

Zu Jah­res­be­ginn war die Vor­stands­spre­che­rin Ca­ro­la von Schmet­tow noch von ei­nem leich­ten Plus aus­ge­gan­gen. „Die Bank ist in ei­ner gu­ten La­ge“, sag­te von Schmet­tow nun: „Wir ge­win­nen Markt­an­tei­le“, be­ton­te sie. Das stark auf Di­enst­leis­tun­gen für Kun­den ba­sie­ren­des Ge­schäfts­mo­dell ha­be sich er­neut als leis­tungs­fä­hig er­wie­sen. Vor al­lem das Pro­vi­si­ons­er­geb­nis konn­te HSBC Trink­aus aus­bau­en – dies zei­ge die Stär­ke der Bank im Aus­bau des Kun­den­ge­schäfts. Das Pro­vi­si­ons­er­geb­nis stieg um et­wa 8,7 Pro­zent auf mehr als 259 Mil­lio­nen Eu­ro. Da­mit ver­dien­te die Bank nach ei­ge­nen An­ga­ben rund 20 Mil­lio­nen Eu­ro mehr an Pro­vi­sio­nen als im ers­ten Halb­jahr 2016.

Ins­ge­samt klet­ter­te das Vor­steu­er­er­geb­nis im Halb­jahr auch durch Son­der­ef­fek­te um et­wa 31,5 Pro­zent auf 153,2 Mil­lio­nen Eu­ro. Rech­net man die­se her­aus, blieb noch ein Plus von 14,1 Pro­zent.

Die Bank wirbt seit Som­mer 2013 ver­stärkt um deut­sche Mit­tel­ständ­ler und setzt da­bei auch auf das dich­te Netz­werk ih­rer Kon­zern­mut­ter HSBC, um die Un­ter­neh­men in Aus­lands­märk­te et­wa in Asi­en zu be­glei­ten. Das Geld­haus hat­te auch rund 300 neue Mit­ar­bei­ter an Bord ge­holt. HSBC stell­te zu­sätz­li­ches Ka­pi­tal zur Ver­fü­gung, um das Wachs­tum zu un­ter­le­gen. Die Kern­ka­pi­tal­quo­te bei den Düs­sel­dor­fern lag im Halb­jahr bei rund 12,6 Pro­zent.

HSBC Trink­aus wol­le wei­ter or­ga­nisch wach­sen, sag­te von Schmet­tow, schlie­ße Zu­käu­fe aber nicht ka­te­go­risch aus. HSBC hält knapp 81 Pro­zent an ih­rer deut­schen Toch­ter.

FO­TO: AN­NE ORTHEN

Vor­stands­spre­che­rin Ca­ro­la von Schmet­tow

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.