Initia­ti­ve zeigt Plä­ne für Em­me­ri­cher Stra­ße im Kir­mes­zelt

Rheinische Post Goch - - BLICKPUNKT KLEVE -

KLEVE-KELLEN (RP) Die Hoch­schu­le Rhein-Waal (HSRW) hat für die Initia­ti­ve Kellen, dem Zu­sam­men­schluss der Ge­schäfts­part­ner der Em­me­ri­cher Stra­ße, ein Pro­jekt ge­star­tet: im Rah­men des Se­mi­nars „Nach­hal­ti­ger Tou­ris­mus“er­stell­ten Stu­den­ten der Fa­kul­tät Ge­sell­schaft und Öko­no­mie ein Kon­zept zur Ver­schö­ne­rung der Em­me­ri­cher Stra­ße un­ter Be­rück­sich­ti­gung der be­vor­ste­hen­den Orts­um­ge­hung Kellen „B220n“. Da­bei wur­de nicht nur ge­schaut, wie sich die Stra­ße ver­schö­nern lässt, son­dern auch, was fehlt und wo­durch die At­trak­ti­vi­tät ver­bes­sert wer­den kann. Be­treut und be­glei­tet wur­de die­ses Pro­jekt durch Pro­fes­sor Dirk Rei­ser, HSRW.

Die Ge­schäfts­leu­te der Em­me­ri­cher Stra­ße möch­ten die Er­geb­nis­se die­ses Hoch­schul-Pro­jek­tes nun der Öf­fent­lich­keit prä­sen­tie­ren. Am Sonn­tag, 27. Au­gust, im Fest­zelt der Kel­le­ner Kir­mes. Zwi­schen 14 und 16 Uhr sol­len Bür­ger mit den Ge­schäfts­leu­ten den Hoch­schul­auf­trag dis­ku­tie­ren, der lau­te­te: „Wel­cher Mix an Ge­schäf­ten und Di­enst­leis­tern, wel­che ge­stal­te­ri­schen Ve­rän­de­run­gen schaf­fen at­trak­ti­ve Le­bens- und Stra­ßen­räu­me und mo­ti­vie­ren zum Ver­wei­len für die Men­schen, die hier le­ben, und für Frem­de, die un­se­re Stadt be­su­chen?“

Die Em­me­ri­cher Stra­ße ist mehr als ei­ne Durch­fahrt­stra­ße und, da sind sich al­le Be­tei­lig­ten ei­nig, sie hat Po­ten­zi­al und Zu­kunft. Seit drei Jah­ren ver­su­chen Ge­schäfts­leu­te mit Image-Ak­tio­nen auf die Viel­falt der Stra­ße hin­zu­wei­sen. Die Bün­de­lung der Kräf­te der an­säs­si­gen Ge­schäfts­part­ner war da­bei ein wich­ti­ger Schritt.

Im Som­mer 2015 „putz­ten“die Ge­schäfts­leu­te die Em­me­ri­cher Stra­ße, be­flagg­ten Häu­ser und Ge­schäf­te mit Schüt­zen­fah­nen und ge­stal­te­ten al­te Fahr­rä­der für den „Kel­le­ner Fit- ze­pad“. Im ver­gan­ge­nen Jahr war die Em­me­ri­cher Stra­ße zur Fuss­ball-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft mit „Beau Jeu“da­bei. Zur Kar­ne­vals­zeit wur­de die Stra­ße in „Prin­zen­al­lee“um­ge­tauft. Da­ne­ben star­ten die Ge­schäfts­leu­te zur Weih­nachts­zeit Ge­schenk- und Cha­ri­ty-Ak­tio­nen.

Auch in die­sem Jahr will die Initia­ti­ve wie­der das Kel­le­ner Brauch­tum ak­tiv un­ter­stüt­zen. So kauf­te sie beim Schüt­zen­ver­ein ei­ne grö­ße­re Men­ge an Ein­tritts­kar­ten für die Kir­mes­ver­an­stal­tung am Sams­tag­abend, 26. Au­gust, im Fest­zelt. Die Initia­ti­ve Kellen freut sich, wenn mög­lichst vie­le Bür­ger am Sams­tag­abend den Weg zur Kir­mes fin­den und an dem Aus­tausch am Sonn­tag­nach­mit­tag beim In­fo-Stand im Fest­zelt teil­neh­men.

Für al­le an­we­sen­den Kin­der hal­ten die Kel­le­ner Ge­schäfts­part­ner am Sonn­tag klei­ne Über­ra­schun­gen be­reit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.