174 Ki­lo­gramm Müll pro Ein­woh­ner im Kreis Kleve

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE - REGIONAL -

KREIS KLEVE (lu­kra) Die Men­schen im Kreis Kleve le­ben re­la­tiv spar­sam – zu­min­dest was den Müll­ver­brauch an­geht. 174 Ki­lo­gramm Rest­müll pro Jahr ver­braucht je­der Ein­woh­ner zwi­schen Em­me­rich und Is­sum ei­ner Stu­die des Prei­sund Pro­dukt­ver­gleich­spor­tals bil­li­ger.de zu­fol­ge. Für die Er­he­bung wur­den 200 deut­sche Städ­te und al­le 16 Bun­des­län­der für das Jahr 2015 un­ter die Lu­pe ge­nom­men. Der Kreis Kleve liegt dem­nach auf Platz 122 und ver­passt um sechs Plät­ze nur knapp die Po­si­tio­nen, auf de­nen die Stu­die Haus­müll­ver­mei­der aus­zeich­net.

Der Müll­ver­brauch im Kreis Kleve liegt zwölf Pro­zent un­ter dem Bun­des­durch­schnitt. Deutsch­lands Haus­müll­hoch­burg ist Bre­mer­ha­ven. Dort wur­den im Jahr 2015 fast 39.600 Ton­nen Haus­müll im Rah­men der öf­fent­lich-recht­li­chen Ab­fall­ent­sor­gung ein­ge­sam­melt. Das sind sta­tis­tisch be­trach­tet 347 Ki­lo­gramm Rest­müll pro Ein­woh­ner. Der Bun­des­schnitt liegt bei 197 Ki­lo­gramm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.