Kon­zert im Gar­ten des Do­mi­ni­ka­ner­klos­ters

Rheinische Post Goch - - LOKALE KULTUR -

KALKAR (RP) Die von den Freun­den Kal­kars durch­ge­führ­ten Kon­zer­te im Do­mi­ni­ka­ner Bon­gert ha­ben mitt­ler­wei­le schon Tra­di­ti­on. Auch in die­sem Jahr kön­nen die Be­su­cher sich auf ei­nen be­son­de­ren Abend freu­en, wenn am 11. Au­gust um 19.30 Uhr die Klever „Th­ree Red Shoes“Hits aus Rock und Pop zum Bes­ten ge­ben. Ein mu­si­ka­li­scher Abend nicht nur zum Zu­hö­ren, son­dern auch zum Mit­sin­gen, Mit­tan­zen und Ge­nie­ßen. Der Ein­tritt ist frei.

Das Klever Akus­tik-Trio „Th­ree Red Shoes“ge­hört zu den be­kann­tes­ten Bands der Re­gi­on, sa­gen die Freun­de Kal­kars, die den Abend or- ga­ni­siert ha­ben. Ro­man Pank­rath (Gi­tar­re / Ge­sang), Je­ro­en Blok (Ge­sang) und Wal­ter Roeloffs (Ca­jon) ar­ran­gie­ren Hits und we­ni­ger be­kann­te Stü­cke der Pop- und Rock­mu­sik mit viel Ge­fühl auf ei­ge­ne Art, oh­ne ih­nen den ur­sprüng­li­chen Cha­rak­ter zu neh­men. Un­ter­stützt wer­den sie da­bei vom für die Tech- nik zu­stän­di­gen Jörn Mül­ler. 1453 wur­de von der Klever Her­zog­fa­mi­lie in Kalkar ein Do­mi­ni­ka­ner­klos­ter ge­stif­tet, in dem et­wa zehn Do­mi­ni­ka­ner­mön­che leb­ten und pre­dig­ten. In der Klos­ter­kir­che be­fan­den sich be­deu­ten­de Kunst­wer­ke, das Klos­ter be­saß ei­ne gro­ße Bi­b­lio­thek. Nach der Sä­ku­la­ri­sie­rung 1802 wur- den Klos­ter­kir­che und die meis­ten Klos­ter­ge­bäu­de ab­ge­ris­sen, die Kunst­wer­ke über die Kir­chen der Re­gi­on ver­teilt.

Heu­te er­in­nern nur noch die vor ei­ni­gen Jah­ren re­stau­rier­te Mau­er des Klos­ter­bon­gerts und der ehe­ma­li­ge Fisch­teich an das frü­he­re Klos­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.