Lo­ve­pa­ra­de: Ge­denk­ta­fel zer­stört

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DUIS­BURG (RP) Un­be­kann­te ha­ben in Duis­burg ei­ne Glas­plat­te mit den Na­men der 21 Lo­ve­pa­ra­de-Op­fer zer­stört. Die Plat­te ge­hör­te zu der öf­fent­li­chen Ge­denk­stät­te der Stif­tung Lo­ve­pa­ra­de in ei­nem Duis­bur­ger Park na­he dem Ort der Ka­ta­stro­phe von 2010. Nach An­ga­ben ei­nes Po­li­zei­spre­chers ist die Ta­fel mit den In­schrif­ten ver­mut­lich be­reits in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag aus ih­rer Hal­te­rung ge­ris­sen wor­den und zer­split­tert. Ent­deckt wur­de die Zer­stö­rung am Frei­tag­abend. Die Po­li­zei hat­te zu­nächst noch kei­ne Hin­wei­se auf Tat­ver­däch­ti­ge. Zeu­gen wür­den ge­sucht, hieß es. Der Staats­schutz er­mit­telt. Es war nicht das ers­te Mal, dass Van­da­len ei­ne Ge­denk­stät­te der Lo­ve­pa­ra­de-Ka­ta­stro­phe ver­wüs­tet ha­ben. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren gab es ei­ni­ge Vor­fäl­le, bei de­nen nie­der­ge­leg­te Blu­men und Ker­zen um­ge­sto­ßen wor­den wa­ren. Bei der Ka­ta­stro­phe auf der Lov­pa­ra­de wa­ren am 24. Ju­li 2010 in Duis­burg 21 Men­schen in­fol­ge ei­ner Mas­sen­pa­nik ums Le­ben ge­kom­men. Hun­der­te wur­den ver­letzt.

FO­TO: CREI

Die Ge­denk­ta­fel in Duis­burg wur­de mas­siv be­schä­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.