Bri­ten wol­len 40 Mil­li­ar­den zah­len

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

Im Ge­gen­zug for­dert Groß­bri­tan­ni­en of­fen­bar ein Han­dels­ab­kom­men.

LON­DON (dpa) Die bri­ti­sche Re­gie­rung will an­geb­lich der Eu­ro­päi­schen Uni­on an­bie­ten, beim Aus­tritt Groß­bri­tan­ni­ens aus der EU (Br­ex­it) mehr als 40 Mil­li­ar­den Eu­ro zu zah­len. Im Ge­gen­zug ver­lan­ge Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May, dass die Eu­ro­päi­sche Uni­on die Ver­hand­lun­gen über ein künf­ti­ges Han­dels­ab­kom­men öff­ne, be­rich­te­te der „Sun­day Te­le­graph“un­ter Be­ru­fung auf Re­gie­rungs­krei­se. Zu­dem könn­te Lon­don ei­ner Über­gangs­frist von bis zu drei Jah­ren zu­stim­men, wäh­rend der das Land nach dem Aus­tritt aus der EU wei­ter­hin Bei­trä­ge in den EU-Haus­halt zah­le. Die kon­ser­va­ti­ve bri­ti­sche Zei­tung gilt als bes­tens ver­netzt im Re­gie­rungs­vier­tel der bri­ti­schen Haupt­stadt.

Die Eu­ro­päi­sche Uni­on will in­des nicht über künf­ti­ge Be­zie­hun­gen zu Groß­bri­tan­ni­en spre­chen, be­vor bei den Ge­sprä­chen nicht ein „aus­rei­chen­der Fort­schritt“bei den Tren­nungs­fra­gen er­reicht ist. Da­zu ge­hö­ren ne­ben den fi­nan­zi­el­len Ver­pflich­tun­gen Groß­bri­tan­ni­ens ge­gen­über der Ge­mein­schaft auch die Zu­kunft der Gren­ze zwi­schen dem bri­ti­schen Lan­des­teil Nord­ir­land und dem EU-Mit­glied Re­pu­blik Ir­land so­wie die Rech­te von EU-Bür­gern in Groß­bri­tan­ni­en und Bri­ten in der EU. Als vor­läu­fi­ge Frist da­für hat man sich den Ok­to­ber die­ses Jah­res ge­setzt. Die Ver­hand­lun­gen zwi­schen al­len Be­tei­lig­ten sol­len am 28. Au­gust fort­ge­setzt wer­den.

Ob Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May für die an­geb­li­chen Zu­ge­ständ­nis­se die Un­ter­stüt­zung ih­res Ka­bi­netts er­hält, scheint frag­lich. Dem „Sun­day Te­le­graph“zu­fol­ge will sie sich im Sep­tem­ber mit ei­ner Re­de zu ih­ren Br­ex­it-Plä­nen äu­ßern. Be­reits in den kom­men­den Ta­gen könn­te Lon­don Po­si­ti­ons­pa­pie­re zu ei­nem künf­ti­gen Zol­l­ab­kom­men mit der Eu­ro­päi­schen Uni­on und zur Zu­kunft der Gren­ze zwi­schen dem bri­ti­schen Nord­ir­land und der Re­pu­blik Ir­land vor­le­gen, heißt es.

FO­TO: DPA

Die bri­ti­sche Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.