App­les Smart­watch soll bald di­rekt ins In­ter­net kön­nen

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

BANGALORE (rtr) App­le will of­fen­bar noch in die­sem Jahr ei­ne neue Ver­si­on sei­ner Smartuhr her­aus­brin­gen, die un­ab­hän­gig vom iPho­ne di­rekt in das Mo­bil­funk­netz ein­ge­bun­den ist. Ei­ni­ge neue Mo­del­le der App­le Watch wür­den mit ei­ner schnel­len LTE-An­bin­dung aus­ge­stat­tet, be­rich­te­te die Fi­nanz­nach­rich­ten­agen­tur Bloomberg. Sie könn­ten dann auch oh­ne iPho­ne in der Nä­he et­wa Kurz­nach­rich­ten ver­sen­den, Mu­sik strea­men oder Kar­ten zur Na­vi­ga­ti­on nut­zen. Auch An­ru­fe sei­en mög­lich. Den LTE-Chip wer­de In­tel lie­fern. App­le ist seit dem Start des iPho­ne 2007 stark von dem Smart­pho­ne ab­hän­gig. Es stand zu­letzt für rund zwei Drit­tel der ge­sam­ten Er­lö­se. Die Ge­schäf­te lau­fen zwar glän­zend, mit neu­en Pro­duk­ten konn­te der Tech­no­lo­gie­kon­zern zu­letzt aber nur schwer punk­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.