Spar­kas­se gibt Tipps in Sa­chen Rei­se­geld

Rheinische Post Goch - - GOCH / UEDEM -

GOCH (RP) Som­mer­zeit ist Rei­se­zeit. Wen es in fer­ne Län­der zieht, der soll­te sich recht­zei­tig mit dem The­ma Rei­se­zah­lungs­mit­tel be­schäf­ti­gen. Denn: An­ders als frü­her tauscht man heut­zu­ta­ge nicht mehr sein ge­sam­tes Ur­laubs­bud­get in die Fremd­wäh­rung um. „Al­lein aus Si­cher­heits­grün­den ra­ten wir zu der Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner Zah­lungs­mit­tel“, er­läu­tert Lau­ra Men­gel­berg, Pri­vat­kun­den­be­ra­te­rin bei der Spar­kas­se Goch-Keve­la­er-Wee­ze. Durch die Mög­lich­kei­ten der (Kre­dit-)kar­ten­zah­lung wol­len vie­le Kun­den gar nicht mehr auf den Ein­satz von Bar­geld im Ur­laub zu­rück­grei­fen: Doch kom­plett oh­ne Bar­geld in der Ta­sche soll­te die Rei­se nicht an­ge­tre­ten wer­den. Denn vom Ta­xi bis zum Trink­geld im Ho­tel ist die bar­geld­lo­se Zah­lung we­ni­ger prak­ti­ka­bel.

Um sich al­ler­dings vor Dieb­stahl und Be­trü­gern so gut wie mög­lich zu schüt­zen, soll­ten le­dig­lich klei­ne­re Be­trä­ge mit­ge­nom­men wer­den. Dar­über hin­aus soll­ten bes­ten- falls gleich meh­re­re Kar­ten für den Aus­lands­auf­ent­halt vor­han­den sein – reist le­dig­lich ei­ne ein­zel­ne Bank­kar­te mit, könn­te die­se im Fal­le ei­ner Be­schä­di­gung oder ei­nes Dieb­stahls die Ur­laubs­stim­mung ge­hö­rig ver­mie­sen.

Die Spar­kas­se bie­tet un­ter an­de­rem mit der Spar­kas­sen-Kre­dit­kar­te Gold ein kom­for­ta­bles Zah­lungs­mit­tel, das auf der gan­zen Welt so­wie im In­ter­net ein­ge­setzt wer­den kann. Dar­über hin­aus rät die Spar­kas­se ih­ren Kun­den zu ei­ner früh­zei­ti­gen Kon­takt­auf­nah­me vor der Rei­se mit dem je­wei­li­gen Be­ra­ter. Vor Ort kön­nen die kom­pe­ten­ten An­sprech­part­ner auf­zei­gen, wel­che Zah­lungs­art sich in wel­chem Land emp­fiehlt. Die Auf­be­wah­rung der ver­schie­de­nen Kre­dit- und Bank­kar­ten so­wie des Bar­gel­des soll­te eben­falls gut or­ga­ni­siert sein – nie kom­plett in ei­ner ein­zi­gen Brief­ta­sche, son­dern auf meh­re­re Stel­len ver­teilt.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten In­ter­es­sier­te in ih­rer Spar­kas­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.