Sorg­fäl­ti­ger Um­gang mit dem wert­vol­len Blut

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

KREIS KLE­VE (RP) Blut­kon­ser­ven sind ein wert­vol­les Gut – und in Fe­ri­en­zei­ten be­son­ders knapp. Um den sorg­fäl­ti­gen Um­gang mit der Res­sour­ce Blut wei­ter zu ver­bes­sern, be­tei­ligt sich das Ka­tho­li­sche Karl-Leis­ner-Kli­ni­kum an dem Pro­jekt „Pa­ti­ent Blood Ma­nage­ment“. Ziel des vom Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frank­furt in­iti­ier­ten Pro­jek­tes ist vor al­lem die Re­duk­ti­on von Blut­ver­lus­ten und ei­ne stren­ge In­di­ka­ti­ons­stel­lung zur Blut­trans­fu­si­on im kli­ni­schen Be­reich.

„Blut kann man nicht in der Fa­b­rik her­stel­len“, er­klärt Pro­fes­sor Vol­ker Run­de, ärzt­li­cher Di­rek­tor des Ka­tho­li­schen Karl-Leis­ner-Kli­ni­kums. „Und die Zahl der Blut­spen­den geht zu­rück. Die Kran­ken­häu­ser müs­sen ak­tiv wer­den.“Der Chef­arzt im Wil­helm-An­ton-Ho­s­pi­tal ist selbst Hä­ma­to­lo­ge und Trans­fu­si­ons­me­di­zi­ner und macht den sorg­fäl­ti­gen Um­gang mit der Res­sour­ce Blut zur Chef­sa­che. Mit ein­fa­chen und wir­kungs­vol­len Maß­nah­men: Das Kli­ni­kum ar­bei­tet im Rah­men des Pro­jek­tes mit we­ni­ger und klei­ne­ren Blut­pro­ben. Ha­ben Pa­ti­en­ten im Vor­feld ei­ner ge­plan­ten Ope­ra­ti­on schlech­te Blut­wer­te, kön­nen die­se me­di­ka­men­tös be­han­delt, Trans­fu­sio­nen da­mit ver- hin­dert wer­den. Der sorg­fäl­ti­ge Um­gang mit der Res­sour­ce Blut er­höht gleich­zei­tig die Si­cher­heit der Pa­ti­en­ten im Kran­ken­haus. „Denn Blut­trans­fu­sio­nen ber­gen Ri­si­ken“, so Run­de. „Je we­ni­ger man braucht, des­to bes­ser.“Die de­mo­gra­phi­sche Ent­wick­lung ver­schärft die Si­tua­ti­on: „In den nächs­ten Jah­ren zeich­nen sich er­heb­li­che Eng­päs­se bei der Ver­sor­gung mit Blut­kon­ser­ven ab“, weiß Run­de. „Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on for­dert be­reits seit ei­ni­gen Jah­ren die Ein­füh­rung von Al­ter­na­ti­ven zur Blut­trans­fu­si­on.“Ei­ne der mög­li­chen Al­ter­na­ti­ven: „Pa­ti­ent Blood Ma­nage­ment“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.