Hö.-Nie.: End­sta­ti­on Frohn­hau­sen

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON JENS HELMUS

Ver­bands­po­kal: DJK VfB Frohn­hau­sen – SV Hön­ne­pel-Nie­der­mörm­ter 2:1 (0:0)

Der SV Hön­ne­pel-Nie­der­mörm­ter ist ges­tern aus dem Ver­bands­po­kal aus­ge­schie­den. Beim am­bi­tio­nier­ten Be­zirks­li­gis­ten DJK VfB Frohn­hau­sen un­ter­la­gen die „Bul­len“mit 1:2. „Un­term Strich war un­se­re Leis­tung grot­ten­schlecht“, zog SV-Trai­ner Ge­org Me­wes nach Ab­pfiff ein deut­li­ches Fa­zit.

Die ers­te Halb­zeit ver­lief tor­los: Hö.-Nie. kam gut in die Par­tie und zeig­te ei­ni­ge schnel­le An­grif­fe, die je­doch nicht zu zwin­gen­den Tor­chan­cen führ­ten. Wie schon im letz­ten Test­spiel ge­gen Teu­to­nia St. Tönis lie­ßen die Schwarz-Gel­ben Mit­te der ers­ten Halb­zeit nach, was Geg­ner Frohn­hau­sen nutz­te und un­ter an­de­rem mit ei­nem Schuss von Pas­cal Nimptsch zu Ge­le­gen­hei­ten kam. Von der Stär­ke der An­fangs­pha­se war bei den Gäs­ten auch im zwei­ten Durch­gang nicht mehr viel zu se­hen. Frohn­hau­sen schien gif­ti­ger und er­spiel­te sich wei­te­re Torge­le­gen­hei­ten: So ver­pass­te Nimptsch ei­ne Her­ein­ga­be von Sa­mir Laskowski in der Straf­raum­mit­te knapp und Ali El Ha­mad brach­te die Gäs­te mit ei­nem Kopf­ball nach Ecke wei­ter in Be­dräng­nis.

Hö.-Nie. blieb im zwei­ten Durch­gang of­fen­siv blass und spiel­te dem Geg­ner mit zahl­rei­chen Fehl­päs­sen in die Kar­ten, was die­ser in der 70. Mi­nu­te nutz­te: Nach ei­nem Eck­ball der Haus­her­ren be­ka­men die­se ei­nen Elf­me­ter auf­grund ei­nes un­glück­li­chen Hand­spiels von Prin­ce Kim­bak­i­di­la zu­ge­spro­chen. Frohn­hau­sens Ka­pi­tän Chris­ti­an Suckow (70.) trat an und häm­mer­te den Ball un­halt­bar für SV-Kee­per Mar­tin Hauf­fe ins rech­te un­te­re Eck.

Mit ei­nem Schuss für die Ga­le­rie aus knapp 25 Me­tern er­höh­te Sa­mir Laskowski (86.) in der Schluss­pha­se auf 2:0. Zwar tra­fen die Gäs­te noch durch ein Kopf­ball­tor des ein­ge­wech­sel­ten Da­ni­el Boldt (88.) – am ver­dien­ten Sieg der Frohn­hau­ser „Lö­wen“konn­ten die „Bul­len“je­doch nicht mehr rüt­teln.

SV-Coach Ge­org Me­wes be­män­gel­te die ho­he Fehl­pass­quo­te sei­ner Mann­schaft – ins­be­son­de­re das Mit­tel­feld sei nach or­dent­li­cher An­fangs­pha­se ein To­tal­aus­fall ge­we­sen. „Wir ha­ben heu­te zu­recht ver­lo­ren, nach 30 Mi­nu­ten sind wir hek­tisch ge­wor­den und ha­ben die Struk­tur nach vor­ne ver­lo­ren. Ich ha­be vor al­lem von den er­fah­re­nen Spie­lern mehr er­war­tet. Wenn ich an das ers­te Li­ga­spiel in der nächs­ten Wo­che den­ke, wird mir bei der heu­ti­gen Leis­tung angst und ban­ge“, er­klär­te der Trai­ner. SV Hö.-Nie.: Hauf­fe - Plum, Schüt­ze, Racz­ka (46. Boldt), Weiß - Yil­di­rim (65. Kim­bak­i­di­la), Kacz­marek, Sei­del, We­zen­donk - Krat­zer (81. Nti­nas), Ki­lic.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.