FLUGREISEN

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

BERLIN (dpa) Rund zehn Pro­zent mehr Ge­päck­be­schwer­den hat die Sch­lich­tungs­stel­le für den öf­fent­li­chen Per­so­nen­ver­kehr (SÖP) in Berlin im ver­gan­ge­nen Jahr ver­zeich­net. Die Zahl der Fäl­le sei um rund 90 auf ins­ge­samt knapp 960 Fäl­le ge­stie­gen, teil­te der Lei­ter der Stel­le, Ed­gar Iser­mann, mit. Ins­ge­samt gin­gen bei der SÖP 2016 rund 10.600 Be­schwer­den zu Flü­gen ein; neun Pro­zent da­von be­tra­fen Ge­päck­pro­ble­me. In der Zahl sind al­le ge­mel­de­ten Fäl­le von be­schä­dig­tem, ver­spä­te­tem oder ver­lo­re­nem Ge­päck mit­ein­be­rech­net. Kon­kre­te Grün­de oder die am häu­figs­ten be­trof­fe­nen Flug­hä­fen konn­te die SÖP nicht nen­nen. Der Ver­ein ist als Ver­brau­cher­schlich­tungs­stel­le an­er­kannt und ver­mit­telt zwi­schen Kun­den und Un­ter­neh­men. Zu ih­ren Mit­glie­dern ge­hö­ren Air Berlin, Luft­han­sa, Tuif­ly und die Deut­sche Bahn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.