Vie­le An­mel­dun­gen für gleich­ge­schlecht­li­che Ehen

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN - VON DANA SCHÜL­BE

KÖLN Ab dem 1. Ok­to­ber gibt es in Deutsch­land die Ehe für al­le. Seit En­de Ju­li kön­nen sich Paa­re für ei­ne Trau­ung an­mel­den. Schon vor der Ver­öf­fent­li­chung im Bun­des­ge­setz­blatt hat­ten die NRW-Städ­te An­fra­gen von gleich­ge­schlecht­li­chen Paa­ren er­hal­ten. In Es­sen et­wa wa­ren es schon rund 14 Tage nach Bun­des­tags­be­schluss 40, in vie­len an­de­ren Städ­ten da­ge­gen nur ei­ne Hand­voll. Nun, da An­mel­dun­gen für ei­ne Ehe­schlie­ßung in den meis­ten Städ­ten mög­lich sind, steigt das In­ter­es­se.

So ver­zeich­net die Stadt Köln ei­ne re­ge Nach­fra­ge, rund 100 Paa­re in­for­mier­ten sich bis­lang über die Re­gu­la­ri­en. 66 Ter­mi­ne wur­den ver­ge­ben. Da­bei han­delt es sich nach An­ga­ben der Stadt in 59 Fäl­len um ei­ne so­ge­nann­te Bü­ro-Trau­ung oh­ne Ze­re­mo­nie – al­so die Um­wand­lung der ein­ge­tra­ge­nen Le­bens­part­ner­schaft in die Ehe – und um sie­ben Hoch­zei­ten. Die ers­ten gleich­ge­schlecht­li­chen Ehen wer­den in Köln am 2. Ok­to­ber ge­schlos­sen. Ei­ne gro­ße Nach­fra­ge gibt es auch in Es­sen und Duis­burg. So ha­ben sich in Es­sen in die­sem Mo­nat zwei Paa­re für die Um­wand­lung der Le­bens­part­ner­schaft in ei­ne Ehe an­ge­mel­det und zwi­schen 15 und 18 Paa­re für Ehe­schlie­ßun­gen. Duis­burg re­gis­triert zwölf An­mel­dun­gen, zehn da­von für ei­ne neu zu grün­den­de Ehe.

We­sent­lich ru­hi­ger geht es in den Stan­des­äm­tern von Mön­chen­glad­bach, Le­ver­ku­sen und Dort­mund zu. Dort hat sich je ein Paar für die Ehe für al­le an­ge­mel­det. Auch in Düsseldorf sind An­mel­dun­gen für die Ehe für al­le be­reits mög­lich. Die Stadt ver­mel­de­te bis En­de ver­gan­ge­ner Wo­che fünf An­mel­dun­gen für ei­ne Ehe­schlie­ßung. An­ders in Neuss: Dort ist die An­mel­dung ab dem 4. Sep­tem­ber mög­lich.

Die ers­ten gleich­ge­schlecht­li­chen Ehen wer­den in Köln am 2. Ok­to­ber ge­schlos­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.