Som­mer­tour zu ex­port­star­ken Fir­men

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE - REGIONAL -

Die Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Kle­ve ist in der nächs­ten Wo­che fünf Ta­ge lang un­ter­wegs. Be­sucht wer­den im Kreis auf in­ter­na­tio­na­len Märk­ten er­folg­rei­che Un­ter­neh­men. Die Ex­port­quo­te liegt hier­zu­lan­de über dem Lan­des­durch­schnitt.

KREIS KLE­VE (RP) Er­neut wird es die fünf­te Wo­che der Som­mer­fe­ri­en sein, in der die Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Kle­ve zu ge­nau­em Hin­se­hen in ver­schie­de­ne Fir­men ein­lädt. Und be­son­ders wich­tig: Der Blick auf die Ex­port­quo­te soll ge­schärft wer­den, die im Kreis Kle­ve deut­lich über dem Landesschnitt liegt. Zwi­schen dem 14. und 18. Au­gust ist die Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Kle­ve

Hans-Jo­sef Kuy­pers auf „Som­mer­tour“. Und nach der Land­wirt­schaft, der Lo­gis­tik, der Er­näh­rungs­wirt­schaft, der Aus­bil­dung, der Ge­sund­heits­wirt­schaft und nach Che­mie und Kunst­stof­fen heißt es „Ex­port­star­ke Un­ter­neh­men – Auf in­ter­na­tio­na­len Märk­ten er­folg­reich“.

Be­glei­tet von Jour­na­lis­ten geht es bei der Som­mer­tour dar­um, den Fo­kus auf Branchen zu rich­ten und da­mit zum Aus­druck zu brin­gen, wo und in wel­chen Seg­men­ten be­son­ders in­ten­siv aus­ge­bil­det wird oder wem die seit Jah­ren deut­li­chen Zu­wäch­se bei den Zah­len so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Be­schäf­tig­ter zu­zu­schrei­ben sind.

„Mit ei­ner Quo­te von 47,5 Pro­zent trägt der Ex­port in ho­hem Ma­ße zur Be­schäf­ti­gung im Kreis­ge­biet bei“, meint Kreis-Wirt­schafts­för­de­rer Hans-Jo­sef Kuy­pers. Für das Land NRW wei­sen die Sta­tis­ti­ker 44,2 Pro- zent Ex­port­quo­te aus und da­mit di­cke 3,2 Pro­zent­punk­te we­ni­ger als im Kreis Kle­ve.

Den Start­schuss dürf­te man ins­be­son­de­re in der Stadt Keve­la­er hö­ren. Hier hat sich die ABS Sa­fe­ty Gm­bH durch ei­nen in­ten­si­ven Ex­pan­si­ons­kurs zu den Gro­ßen am Stand­ort ent­wi­ckelt. ABS Sa­fe­ty ge­hört zu den Ex­per­ten in der Ent­wick­lung und In­stal­la­ti­on von mo­der­nen Sys­te­men zur Ab­sturz­si­che­rung. Das Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men aus Keve­la­er un­ter der Ge­schäfts­füh­rung von In­grid und Lud­wig Be­ckers wur­de 2003 ge­grün­det und zählt heu­te in Deutsch­land zu den füh­ren­den An­bie­tern von An­sei­lund Ab­sturz­si­che­run­gen.

Mit ei­nem Ex­kurs in die Elek­tro­tech­nik, in­dus­tri­el­le Au­to­ma­ti­sie­rungs­tech­nik und groß­pro­jek­t­ori­en­tier­te KNX-Smar­tHo­me-Tech­nik steu­ert die Som­mer­tour am Di­ens­tag die Fleu­ren Elek­tro-Tech­nik an der Zie­gel­stra­ße in Kle­ve an. Un­ter- neh­men wie Ak­zo No­bel, BMW, Bosch, die Bay­er-Wer­ke, Co­ca Co­la, Colt, die Deut­sche Bahn, Hen­kel, Kat­jes und vie­le mehr prä­gen die Re­fe­renz­lis­te.

Auch der Mitt­woch ge­hört dem Stand­ort Kle­ve. Hier wird Mes­se­und Aus­stel­lungs­bau Win­kels die Kreis-WfG emp­fan­gen. Seit deut­lich mehr als fünf Jahr­zehn­ten – ge­grün­det im Jahr 1962 – ist die Win­kels Mes­se- und Aus­stel­lungs­bau Gm­bH auf den gro­ßen Mes­sen die­ser Welt mit ih­ren „Hin­gu­ckern“ver­tre­ten. 70 Mit­ar­bei­ter ar­bei­ten für das von Benedikt und Do­mi­nik Win­kels ge­führ­te Kle­ver Un­ter­neh­men, das auf dem Gen­fer Au­to­sa­lon die Mar­ken Ca­dil­lac und Chev­ro­let ins rech­te Licht setz­te.

Am 17. Au­gust ge­hört der Vor­mit­tag der Bei­nio Grup­pe mit den Fir­men bb med. pro­duct Gm­bH und blue bell cos­me­tic Gm­bH. 40 Mit­ar­bei­ter ste­hen für die Kos­me­tik- und Me­di­zin­pro­duk­te des Un­ter­neh­mens aus Kal­kar. „Kun­den in der gan­zen Welt schät­zen un­ser Know­how“, for­mu­lie­ren Ina und Ro­bert Bei­nio ih­re Zuf­rie­den­heit mit der Ent­wick­lung der Fir­men­ge­schich­te. Seit 2011 len­ken sie die Ge­schi­cke des Hau­ses. Das Un­ter­neh­men hat sei­nen Sitz im Ge­wer­be­ge­biet Kal­kar-Kehrum.

Den Schluss­ak­kord wird man in der Her­zog­stadt Gel­dern spie­len. Hier wird die Kreis-WfG am Frei­tag ei­nen der füh­ren­den eu­ro­päi­schen Her­stel­ler von Lei­ter­plat­ten (PCB) für An­wen­dun­gen mit höchs­ten An­for­de­run­gen an die Zu­ver­läs­sig­keit be­su­chen. Uni­mi­cron Ger­ma­ny hat sei­nen Sitz in Gel­dern und ist un­ter Ge­schäfts­füh­rer Ger­ard van Die­ren­donck ei­ner der wohl tra­di­ti­ons­reichs­ten Lei­ter­plat­ten-Her­stel­ler eu­ro­pa­weit. Mit sei­nen in­no­va­ti­ven Pro­duk­ten ist Uni­mi­cron Ger­ma­ny in gleich drei Seg­men­ten tä­tig, und zwar in der Au­to­mo­bil­bran­che, in den er­neu­er­ba­ren Ener­gi­en und in der In­dus­trie. Be­ob­ach­ter der Märk­te wis­sen um die Tat­sa­che, dass die Uni­mi­cron Ger­ma­ny vor dem Na­mens­wech­sel „Ru­wel In­ter­na­tio­nal“hieß.

„Der Ex­port trägt in ho­hem Ma­ße zur Be­schäf­ti­gung im Kreis­ge­biet bei“

Kreis-Wirt­schafts­för­de­rer

FO­TO: KREIS-WFG

Auch in der Er­näh­rungs­wirt­schaft spielt das The­ma „Ex­port“ei­ne tra­gen­de Rol­le, das Pla­kat zei­gen Chan­tal Sk­wa­ra (r.) und Iri­na Tön­ni­ßen von der Kreis-Wirt­schafts­för­de­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.