ArToll-Kunst­la­bor star­tet in der LVR-Kli­nik die „Ar­beits­pha­se“

Rheinische Post Goch - - LOKALE KULTUR -

BED­BURG-HAU (RP) Heu­te star­tet die Ar­beits­pha­se im ArToll-Kunst­la­bor im Haus 6 der LVR-Kli­nik Bed­bur­gHau. Die ein­ge­la­de­nen Künst­ler le­ben und ar­bei­ten ge­mein­sam wie im­mer un­ter ei­nem Dach, um im re­gen Aus­tausch ih­re neu ent­stan­de­nen Ar­bei­ten zu dis­ku­tie­ren und an­schlie­ßend in ei­ner Ge­mein­schafts­aus­stel­lung zu prä­sen­tie­ren.

Die Künst­ler kom­men aus Sy­ri­en, Japan, Is­ra­el, Iran, den Nie­der­lan­den, Me­xi­ko, Weiß­russ­land und Deutsch­land, so die Initia­to­ren.

„Sie al­le stel­len Fra­gen zu un­se­rer Welt­sicht, nach Per­spek­ti­ven für ei­ne neue Ge­sell­schaft­lich­keit“, sagt Car­la Gott­wein von ArToll. Das Pro­jekt lässt Bli­cke auf die in­ter­ne künst­le­ri­sche For­schungs­ar­beit zu, will Fra­gen stel­len und möch­te den in­ter­kul­tu­rel­len Dia­log ver­stär­ken, so­wohl un­ter den Künst­lern, als auch mit dem Pu­bli­kum. „Jetzt kann es los­ge­hen“, freut sich Re­gi­na Fried­rich-Kör­ner, Initia­to­rin des Som­mer­la­bors, mit den Künst­lern mit Wur­zeln in Eu­ro­pa, Asi­en, Süd­ame­ri­ka und dem Ori­ent, die in das ArToll Kunst­la­bor ein­zie­hen. Da­mit be­ginnt die 14-tä­gi­ge Ar­beits­pha­se des in­ter­kul­tu­rel­len Pro­jek­tes „WELT.LA­BOR“, in der die Künst­ler­grup­pe ih­re Bei­trä­ge im ge­mein­sa­men Aus­tausch er­ar­bei­ten wird. Die Er­öff­nung fin­det am Sonn­tag, 27. Au­gust, um 15 Uhr, statt. Dr. Ste­phan Mann, Di­rek­tor vom Mu­se­um Goch, wird die Ein­füh­rung hal­ten. Ge­för­dert wird das Pro­jekt vom Mi- nis­te­ri­um für Fa­mi­lie, Kin­der, Ju­gend, Kul­tur und Sport des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len, „um die künst­le­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit ei­ge­nen und an­de­ren kul­tu­rel­len Denk­wei­sen der viel­fäl­ti­gen in NRW le­ben­den Kul­tu­ren zu er­mög­li­chen.“

Be­reits am Don­ners­tag, 17. Au­gust, ab 19.30 Uhr, liest die Pro­jekt- teil­neh­me­rin Ve­ro­ni­ka Ra­dulo­vic im ArToll aus ih­rem Buch „Si­cher­heits­ab­stand. Kunst. Viet­nam. Politik. Freund­schaf­ten. Ei­ne An­nä­he­rung.“Die Künst­le­rin hat zwölf Jah­re lang in Ha­noi als Kunst­do­zen­tin ge­ar­bei­tet und gilt als be­deu­ten­de Weg­be­rei­te­rin der in­ter­na­tio­na­len zeit­ge­nös­si­schen Kunst in Viet­nam. Der Ein­tritt ist frei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.