On­line un­ter­wegs im Mi­ni-SUV

Rheinische Post Goch - - DIE TIERWELT - VON ISA­BEL­LE DE BORTOLI

Das fällt auf Der Karl Rocks sieht aus wie ein ge­schrumpf­ter Mok­ka – ein Klein­wa­gen in SUV-Op­tik, mit er­höh­tem Fahr­werk, schwarz ab­ge­setz­ter Stoß­stan­ge, Dach­re­ling und mar­kan­ten Sei­ten­schwel­lern. Das Gan­ze wirkt al­ler­dings we­ni­ger sty­lisch und spor­tiv als bei Karls klei­nem Bru­der Adam – da­für kommt Karl mit fünf an­statt drei Tü­ren da­her.

In­nen hat man durch den er­höh­ten Sitz ei­nen gu­ten Rund­um­blick – im Fond al­ler­dings wird es für grö­ße­re Mit­fah­rer durch­aus eng. Im Cock­pit do­mi­niert viel schwar­zes Plas­tik. Al­ler­dings – und nun wird es für al­le in­ter­es­sant, die am liebs­ten im­mer und über­all on­line sind – der Karl Rocks hat ei­nen W-Lan-Hots­pot. Und da­mit nicht ge­nug: Über App­le CarPlay oder An­dro­id Au­to ver­bin­det man das Smart­pho­ne so mit dem Wa­gen, dass die­ser auf Nach­rich­ten eben­so zu­grei­fen kann wie auf Na­vi­ga­ti­on oder die per­sön­li­che Lieb­lings­mu­sik. Auch Si­ri oder die Goog­le-Sprach­steue­rung sind dann ak­ti­viert – so fährt es sich si­cher, oh­ne dass man am Han­dy her­um­spielt.

Das klei­ne SUV Seat Aro­na ist acht Zen­ti­me­ter län­ger als der Klein­wa­gen Ibi­za.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.