LINKS AUSSEN

Rheinische Post Goch - - VORDERSEITE -

RP-ON­LI­NE.DE

Der vor ei­nem Mo­nat in der Westant­ark­tis ab­ge­bro­che­ne Eis­berg A68 hat sich bis­her kaum von der Stel­le be­wegt. Der kal­te Ko­loss schei­ne nicht rich­tig vom Fleck zu kom­men, kon­sta­tier­ten Eis­ber­gEx­per­ten am Bre­mer­ha­ve­ner Al­f­red-We­ge­ner-In­sti­tut für Po­larund Mee­res­for­schung; die Strö­mung ha­be noch kei­ne An­griffs­flä­che ge­fun­den. War­um uns die­se Mel­dung ei­nen kal­ten Schau­er über den Rü­cken jagt? Wir fühl­ten uns neu­lich auf der A61 Rich­tung Neuss wie auf dem Eis­berg A68: Es be­weg­te sich fast nichts. Es war, als wä­ren wir aus ei­nem un­er­klär­li­chen Grund vom Rhein­land ab­ge­bro­chen und trie­ben nun sehr lang­sam ins Nir­gend­wo. Und un­se­re Hoff­nung, es gin­ge ir­gend­wann wei­ter, schmolz da­hin. bew

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.