Neue We­ge des ge­mein­sa­men Ler­nens

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

KREIS KLE­VE (RP) Auf Ein­la­dung des Krei­ses Kle­ve in Ko­ope­ra­ti­on mit der Pra­xis Ap­fel­baum fand im Bür­ger­haus Ue­dem die Fach­ta­gung zum Kin­der-In­ter­ak­ti­ons-Mo­dell (KIM) statt. 165 Lehr- und Ki­ta­kräf­te, Ver­tre­ter der Ju­gend­äm­ter und der so­zi­al­päd­ia­tri­schen Zen­tren ha­ben sich über das Mo­dell in­for­miert und ei­nen fach­li­chen Ein­blick in Me­tho­den des ef­fek­ti­ven Ler­nens und des för­der­li­chen Um­gangs mit be­son­de­ren Kin­dern er­hal­ten. Im Herbst 2016 wur­de KIM nach er­folg­rei­chem Ab­schluss der Pro­jekt­pha­se in die Re­gel­för­de­rung des Krei­ses Kle­ve auf­ge­nom­men. „KIM un­ter­stützt Kin­der dar­in, ihr Selbst­hil­fe­po­ten­zi­al aus­zu­schöp­fen, so dass sie in der Schu­le oh­ne In­te­gra­ti­ons­hel­fer aus­kom­men kön­nen“, so Land­rat Wolf­gang Spreen. Für die Ta­gung hat­te er die Schirm­herr­schaft.

Hin­ter KIM steht ein aus­ge­klü­gel­tes mul­ti­moda­les Stu­fen­kon­zept, das die Heil­päd­ago­gisch-The­ra­peu­ti­sche Pra­xis Ap­fel­baum in Gel­dern und Kle­ve in en­ger Ab­stim­mung mit dem Kreis Kle­ve ent­wi­ckelt hat. Aus­schließ­lich spe­zi­ell aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te wer­den als KIM-The­ra­peu­ten ein­ge­setzt.

Das Kon­zept ba­siert auf den neu­es­ten wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt- nis­sen, ver­bun­den mit den be­währ­ten Be­hand­lungs­for­men des Lern­kon­zep­tes In­traAc­tPlus und der Heil­päd­ago­gik. Pe­tra Schu­ma­cher, Lei­te­rin der Pra­xis Ap­fel­baum, hat ge­zeigt, dass KIM funk­tio­niert: „Durch die In­ten­siv­be­glei­tung von Be­hin­de­rung be­droh­ter oder be­hin­der­ter Kin­der, de­ren Fa­mi­li­en und der je­wei­li­gen Schu­le konn­ten bis­lang be­reits 23 der ge­för­der­ten Kin­der ei­ne Selbst­stän­dig­keit er­rei­chen, die es ih­nen er­mög­licht, oh­ne In­te­gra­ti­ons­hel­fer die Schul­lauf­bahn zu meis­tern.“

In ih­rem Fach­vor­trag stell­ten Pe­tra Schu­ma­cher, und die KIM-Fach­be­reichs­lei­te­rin der Pra­xis, Bar­ba­ra Wey­ers-Ko­sch­lik, die Ar­beits­wei­se im Kin­der-In­ter­ak­ti­ons-Mo­dell dar und zeig­ten auf, wel­che Hil­fe­stel­lun­gen die KIM-The­ra­peu­ten den Lehr­kräf­ten ge­ben kön­nen. Dr. Fritz Jan­sen, Di­plom-Psy­cho­lo­ge und Lehrthe­ra­peut für Ver­hal­tens­the­ra­pie, ging auf die Lern­me­tho­de In­traAc­tPlus ein, da­nach auf den Ein­fluss des Ak­ti­vie­rungs­ni­veaus und der Kon­zen­tra­ti­on auf das Ler­nen und ef­fek­ti­ve Ve­rän­de­rungs­maß­nah­men. Ab­schlie­ßend bot die Pra­xis Ap­fel­baum den Päd­ago­gen Hil­fe­stel­lun­gen in Form ei­ner ko­ope­ra­ti­ven Zu­sam­men­ar­beit an. Die über­wie­gen­de Zahl der Teil­neh­mer zeig­te sich in­ter­es­siert an wei­te­ren schrift­li­chen In­for­ma­tio­nen zum Kin­der-In­ter­ak­ti­ons-Mo­dell.

FOTO: NN

165 Teil­neh­mer be­such­ten die Fach­ta­gung zum Kin­der-In­ter­ak­ti­ons-Mo­dell im Bür­ger­haus Ue­dem.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.