An die­sen Stel­len misst die Po­li­zei die Ge­schwin­dig­keit

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

KREIS KLE­VE (RP) Zu schnel­les Fah­ren ge­fähr­det nach An­sicht der Be­am­ten al­le Ver­kehrs­teil­neh­mer. Laut den Sta­tis­ti­ken ist zu schnel­les Fah­ren noch im­mer der „Kil­ler Nr. 1“. Des­halb plant die Po­li­zei im Kreis Kle­ve in den fol­gen­den Ta­gen die­se Ge­schwin­dig­keits­kon­trol­len: Am heu­ti­gen Mon­tag in Ue­dem, Gus­tav-Adolf-Stra­ße, und in Kal­k­arWis­sel, Dorf­stra­ße; am Di­ens­tag in Gel­dern, Am Hol­län­der See, und in Em­me­rich-El­ten, Bee­ker Stra­ße; am Mitt­woch in Goch, Hu­bert-Hou­ben-Stra­ße, und in Kle­ve, Fried­richEbert-Ring; am Don­ners­tag in Rheurdt, Nie­derend, und in Kra­nen­burg, Hetts­teeg; am Frei­tag in Wach­ten­donk-Wan­kum, Ven­lo­er Stra­ße, und in Rees-Mil­lin­gen, Mil­lin­ger Stra­ße; am Sams­tag in Al­de­kerk, Um­ge­hungs­stra­ße (B 9), und in Bed­burg-Hau, Go­cher Land­stra­ße (B 9); am Sonn­tag in Kal­k­arG­rieth, Rhein­ufer­stra­ße, und in Gel­dern, Zit­ter­huck. Dar­über hin­aus müs­sen Ver­kehrs­teil­neh­mer mit kurz­fris­ti­gen Kon­trol­len rech­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.