Sechs To­re: Dons­brüg­gens Ste­fan Klüm­pen Mann des Tages

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

(ste­be) Fuß­ball-Kreis­po­kal: SV Rhein­wacht Erf­gen – BV Sturm Wis­sel 4:2 (2:1). Die Rhein­wacht ent­schied die Po­kal­be­geg­nung ge­gen Wis­sel für sich. „Das war ein rich­ti­ges Der­by und dem­ent­spre­chend kampf­be­tont“, sag­te Erf­gens Trai­ner Alex­an­der Ni­en­huys. „Bei­de Mann­schaf­ten hat­ten ih­re Chan­cen, wir wa­ren letzt­end­lich ef­fek­ti­ver.“Patrick Braam und Hen­rik Schüm­mer netz­ten in Halb­zeit eins, Chris­ti­an Ploe­nes und Ma­ri­us Alt tra­fen im zwei­ten Durch­gang für die Gast­ge­ber. Bei­de Tref­fer der Gäs­te ge­lan­gen Ke­vin De­ckers.

SV Schott­hei­de-Fras­selt – Ale­man­nia Pfalz­dorf 3:2 (1:0). B-Li­gist Schott­hei­de ke­gel­te die Pfalz­dor­fer Ale­man­nia über­ra­schend aus dem Wett­be­werb. „Schott­hei­de hat ver­dient ge­won­nen“, muss­te Pfalz­dorfs Trai­ner Tho­mas Er­kens ein­ge­ste­hen. „Wir ha­ben heu­te ei­ni­ges ver­mis­sen las­sen, wäh­rend Schott­hei­de al­les ge­ge­ben hat.“Pa­trik Moc­zy­gem­ba (zwei To­re) und Den­nis Kal­kes tra­fen für die Haus­her­ren, Si- mon Ol­fen ge­lan­gen zwei Tref­fer für die ei­ne Klas­se hö­her spie­len­de Ale­man­nia.

SV Bed­burg-Hau – TSV Wee­ze 0:13 (0:5). Die Wee­zer wur­den ih­rer Fa­vo­ri­ten­rol­le ge­recht und setz­ten sich mit 13:0 bei der SV Bed­bur­gHau durch. „Bed­burg-Hau hat von An­fang an sehr hoch ge­stan­den. Wir ha­ben die Räu­me ge­nutzt und sind früh in Füh­rung ge­gan­gen“, re­sü­mier­te TSV-Trai­ner Mar­cel Za­lew­ski. „Im Lau­fe des Spiels ha­ben wir das Tem­po hoch­ge­hal­ten und nicht nach­ge­las­sen. Ins­ge­samt ist uns heu­te sehr viel ge­lun­gen.“Ju­li­an Kühn ge­lan­gen vier Tref­fer, Mar­vin Cor­ne­lis­sen steu­er­te drei Tref­fer hin­zu. Wäh­rend So­res Sa­ka dop­pelt traf, ge­lan­gen Chris­ti­an Fee­gers, Be­ne­dikt Bau­er, Flo­ri­an Bau­er und Chris­toph Dicks je ein Tref­fer.

SG Kee­ken/Schanz – DJK Lab­be­ckUe­de­mer­bruch 1:3 n.V. (1:1, 0:0). Die Teams aus Kee­ken und Lab­be­ckUe­de­mer­bruch trenn­ten sich nach 120 Mi­nu­ten mit 1:3. Nach ei­ner tor­lo­sen ers­ten Hälf­te ging die SG durch ein Straf­stoß­tor von Phi­lip Die­den­ho­ven in Füh­rung. Vor­aus­ge­gan­gen war ein Foul von Lab­becks Tor­hü­ter Micha­el Jan­sen. Phil­ipp van Hu­et ge­lang in der 75. Spiel­mi­nu­te der Aus­gleich. „Der Straf­stoß war be­rech­tigt, un­ser Aus­gleich in je­dem Fall ver­dient“, er­klärt DJKTrai­ner Matthias Treff­ler. Im Lau­fe der Ver­län­ge­rung sorg­ten Ni­co Schol­ten und Patrick Ma­der für den 3:1-Er­folg der DJK. „In der Ver­län­ge­rung hat­ten wir mehr Luft als un­ser Geg­ner und sind so viel bes­ser ins Spiel ge­kom­men“, fand Treff­ler.

SV Dons­brüg­gen – Con­cor­dia Goch 9:4 (4:0). Der B-Li­gist aus Dons­brüg­gen mar­schier­te mit ei­nem ho­hen 9:4-Er­folg über­ra­schend in die zwei­te Run­de. Be­reits beim Sei­ten­wech­sel führ­te die Trup­pe von Frank Bleis­tei­ner, der selbst nicht an­we­send sein konn­te, mit 4:0. Spie­ler des Tages war Dons­brüg­gens Ste­fan Klüm­pen, dem gleich sechs Tref­fer ge­lan­gen. Die üb­ri­gen Tref­fer des SVD ent­fie­len auf Fa­bi­an Bas­ten, Nils van der Kemp und Lars Na­kot­te. „Un­se­re To­re wa­ren teil­wei­se sehr schön her­aus­ge­spielt. Ins­ge­samt war das Er­geb­nis wohl ei­ne Mi­schung aus ei­nem gu­ten Tag für uns und ei­nem eher schwa­chen Tag der Go­cher, die auch nicht mit ih­rer bes­ten Elf an­ge­tre­ten sind“, er­klär­te Klüm­pen. Da­vid van Ren­nings (zwei Tref­fer), Re­ne Schnei­der und Nils Huis­mann tra­fen für die Gäs­te.

SV Griet­hau­sen – DJK Ap­pel­dorn 1:7 (0:2). „In der ers­ten Hälf­te wa­ren wir drü­ckend über­le­gen, vor dem Tor aber nicht ent­schlos­sen ge­nug“, sag­te DJK-Trai­ner Die­ter Ol­den­burg. Kurz vor der Pau­se fiel dann das 1:0, mit dem Pau­sen­pfiff das 2:0. Ol­den­burg: „Im zwei­ten Durch­gang lief es dann so, wie wir uns das Spiel vor­ge­stellt hat­ten. Wir ha­ben gut kom­bi­niert und die Chan­cen kon­se­quent ge­nutzt.“Vier Tref­fer gin­gen auf das Kon­to von Nils Gilt­jes. Ma­nu­el van Bra­kel, Ste­fan Flei­scher und Pie­ro van der Lin­den tra­fen je ein­mal. Der Eh­ren­tref­fer der Haus­her­ren ge­lang To­bi­as Dah­men.

RP-FOTO: GOTT­FRIED EVERS

Der Erf­ge­ner Ma­ri­us Alt (in Gelb) mach­te mit dem Tref­fer zum 4:2 in der zwei­ten Mi­nu­te der Nach­spiel­zeit den Sack end­gül­tig zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.