56-Jäh­ri­ger stirbt vier Mo­na­te nach Amok­fahrt

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

MÜNS­TER (dpa) Vier Mo­na­te nach der Amok­fahrt von Müns­ter ist ein wei­te­res Op­fer sei­nen Ver­let­zun­gen er­le­gen. Ein 56-jäh­ri­ger Nie­der­län­der starb am Sonn­tag im Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum der Stadt, wie die Po­li­zei mit­teil­te. Da­mit ist die Zahl der To­ten auf ins­ge­samt fünf Men­schen ge­stie­gen, den Tä­ter ein­ge­rech­net. Der Zu­stand des Nie­der­län­ders war im­mer wie­der sehr kri­tisch, wie ei­ne Kli­nik­spre­che­rin sag­te. Wei­te­re Ver­letz­te, die teil­wei­se noch Wo­chen nach dem schreck­li­chen Vor­fall in den Kran­ken­häu­sern der Stadt be­han­delt wor­den wa­ren, sei­en in­zwi­schen ent­las­sen wor­den, teil­ten die Kran­ken­häu­ser der Stadt mit.

An­fang April hat­te der 48 Jah­re al­te Jens R. ei­nen Cam­ping­bus in ei­ne Men­schen­grup­pe vor ei­ner Gast­stät­te ge­lenkt. Da­nach hat­te er sich er­schos­sen. An dem Tag des Ver­bre­chens wa­ren au­ßer ihm zwei Op­fer ge­stor­ben. Mehr als 20 wa­ren ver­letzt wor­den – En­de April war ei­ner die­ser Ver­letz­ten ge­stor­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.